Kitastreik: Landesweiter Arbeitskampf auch in Ungarn

Sozialarbeiter und Erzieherinnen legen die Arbeit nieder

Kindergärten und Krippen schließen noch im August landesweit.

Der Streik betrifft jedoch den gesamten Sozialsektor in Ungarn, wie z.B. auch die Altenpflege.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Wie der Pesterlloyd berichtet, haben viele der 120 000 Beschäftigten einen sagenhaften Stundenlohn von umgerechnet einem (1) ganzen Euro.

Unter der Regierung Orban ist es in den letzten Jahren zu immer einschneidenderen Kürzungen im Sozialbereich gekommen, die Arbeitsbedingungen und Einkommensverhältnisse, so sie noch diese Bezeichnung verdienen, sind mit denen in Deutschland und den meisten anderen EU Ländern in keiner Weise zu vergleichen.

Gegen den erheblichen Widerstand der Regierung Orban hat sich das Streikkomiteé das Recht zum Streik gerichtlich erkämpft.

Da wundert es, dass Bsirske und seine “Mehr-ist-nicht-drin-Mannschaft” die desolate Lage der Genossen und Genossinnen im desolaten Ungarn noch nicht skandalisiert und für ihre Zwecke ausgeschlachtet haben.

Ungarn macht aber zurzeit eher Schlagzeilen wegen der Flüchtlingsströme und dem Bau des Grenzzauns an der serbischen Grenze.

364 Soldaten und 112 ABM-Kräfte sind mit der Sicherung der Grenze beschäftigt, letztere werden wohl auch nicht besser bezahlt als die Beschäftigten im Sozialbereich.

Man muss jedoch kein besonderer Pessimist sein, um die Chancen der Streikenden realistisch zu bewerten. Die Orbanisten sind viel zu abgezockt, als dass die Sozialarbeiter ernsthaft ihre Forderungen durchbringen könnten. Aus dem Holz sind sie nicht geschnitzt.

Dann sind eben die Kindergärten und Krippen geschlossen und in den ohnehin nicht komfortablen Altenheimen wird noch mehr Dienst nach Vorschrift gemacht. Wen kümmert es?

Die Zukunft der europäischen Länder liegt nicht nur darin, das Flüchtlingsproblem auf humane Weise zu bewältigen, sondern in die Jugend zu investieren.

Wenn die Arbeit mit den Erwachsenen von morgen nur einen Dreck wert ist, muss man sich keine Illusionen machen – eine solche Gesellschaft ist zum Untergang verdammt!

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6113 Artikel
Frisch aus der Redaktion