Kioskbesitzerin schlägt Räuber mit Pfefferspray in die Flucht

Wiesbaden (ots) – Mit einem Pfefferspray vertrieb die Betreiberin eines Kiosks in der Emser Straße am vergangenen Montag einen Räuber.
Zuvor überfiel dieser die Geschädigte in ihrem Geschäft und bedrohte sie mit einem Messer. Der Täter forderte die Herausgabe von Bargeld, rechnete dabei aber offenbar nicht mit der Reaktion der Besitzerin, welche Pfefferspray gegen den Räuber einsetzte.
Daraufhin floh der Unbekannte ohne Beute vom Tatort. Der Flüchtige wurde als ca. 15-25 Jahre alt, ca. 1.78 Meter groß und dunkelhäutig beschrieben.
Er war mit einer grauen Jacke mit Kapuze, dunkelblauen Ärmeln und weißen Streifen am Ärmelbund bekleidet und hatte über seinen Mund und seine Nase ein schwarzes Halstuch oder einen unter der Jacke befindlichen Pulli gezogen.
Zeugen des Überfalls oder der Flucht des Täters werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen. 


Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5923 Artikel

Frisch aus der Redaktion