Kilic trollt linke Blumenstraußwerferin

Dumm gelaufen. Wieder hat Youtuber Clemens Kilic zugeschlagen und die linke Fraktionschefin bloßgestellt. Unter falschem Namen bot er Hennig-Wellsow als “Ministerpräsident” Kemmerich das Innenministerium an. Die erklärte, sie nehme das Angebot zur Kenntnis und wandte sich danach an den Spiegel, der sogleich berichtete. Dann folgte die Aufklärung und erneut wurde deutlich, wie es um die “Qualitätssicherung” bei der Relotiuspresse bestellt ist.


Werbeanzeigen

10 KOMMENTARE

  1. Höcke`s IQ dürfte doch erheblich höher als der von Böhmermann sein ;o)) Nur die geistigen Tiefflieger fallen auf solche Scherze rein, oder ??? Und Die scheinen alle aus der gleichen Ecke zu stammen…

  2. Clemens Kilic könnte uns allen einen Gefallen tun und die Rufnummer von Hennig-Wellsow veröffentlichen.
    *
    Es soll ja in diesem Land ja auch ärmere Leute geben, die, auf welch Zustellungsart auch immer, einen kostenlosen Blumenstrauß zum Valentinstag benötigen!

  3. Erstens mag ich dieses offenbar Humor sein sollende Gebaren nicht. Zweitens habe den Gag gleich in multiplem Sinne nicht verstanden.

    • Vielleicht haben Sie ja wenigstens dafür Verständnis?
      .
      “Ich habe in diesen absurden Zeiten nichts für unmöglich gehalten”, sagte Thüringens Linkenchefin Hennig-Wellsow. “Deshalb nahm sie einen angeblichen Anruf Kemmerichs für bare Münze”.
      *
      Hennig wuchs in der DDR als Tochter eines Hauptmanns der NVA auf, ihre Mutter arbeitete (als OM?) im Innenministerium.
      Von 1984 bis 1999 war Hennig Leistungssportlerin im Eisschnelllauf.
      *
      Aufgrund ihrer Familienanamnese – und ihres ehe männlich-einfältigen Erscheinungsbildes – kann man nachsehend davon ausgehen, dass bei der zutiefst Gekränkten, zumindest die, zw. 1984 bis 89 verabreichten Testosterone, bei ihren athletischen Blumenstraußwurf noch ausreichend vorhanden bzw. mitbestimmend waren!

      • Fragen Sie mal beim Kollegen OStR i. R. Höcke nach, ob der darüber hat lachen müssen…

        • Ob er darueber lachen kann, weiss ich nicht so genau.
          Zumindest hat er jedoch eine gehoerige Portion HUMOR und nennt auch nicht seinen “Titel” (wozu auch ?), Herr “OStR Ing.-Wiss. Peter Roesch”.

          Titel sind doch im wahrem Leben “Schall & Rauch”, oder?
          Warum nutzen Sie jene?
          Kann man solche “Titel” essen?
          Was wollen Sie mit der Nennung Jener bezwecken?
          Sie wollen doch damit sicher nicht “Eindruck schinden”, oder etwa doch? 😉

          Kindly Regards

Comments are closed.