Kickl: Sebastian Kurz begeht Wählerbetrug

Vor der Wahl versprach Sebastian Kurz den Wählern die Fortsetzung einer Mitte-Rechts-Politik in Österreich. Dass er nun mit den Grünen in Regierungsverhandlungen eintritt, ist ein riesiger Wählerbetrug und eine völlige Abkehr vom erfolgreichen Reformweg, der während der türkis-blauen Regierung stattfand. Das zeigt deutlich den Charakter der ÖVP!

1 KOMMENTAR

  1. Gähn, das war abzuseh’n. Hatte da wer Zweifel? Seehofers Wort: „Die gewählt sind, haben nichts zu sagen und die das Sagen haben, sind nicht gewählt.“ Hahaha? Wohl kaum. Es absolut ernst zu nehmen, ist die Herausforderung. Nur, wer ist denn dann, der das Sagen hat? Zugehörig ist sicher ein Herr aus Berlin, keen Berliner, mit dem palindromischen Namen. Doch ist wohl auch der nur Teil eines Ganzen.

Comments are closed.