Hier O24 auf Telegram folgen

Der frühere Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hat dem Corona-Wahn der Bundesregierung den Kampf angesagt. Die FPÖ hat dazu eine Petitionsseite ins Netz gestellt. Dort fordert die Partei unter anderem „Entschädigung für alle vom Arbeiter bis zum Unternehmer“ und die sofortige Beendigung aller Betretungsverbote – Hochfahren der gesamten Wirtschaft inklusive aller Geschäfte, der Gastronomie und der Hotellerie.

Kickl: „NEIN zu sagen ist ein riesiger Ausdruck der Freiheit! Es darf im Zuge dieser Corona-Krise nicht zu einer Herdenimmunität gegen die Freiheit und die Vernunft kommen! Mein größter Respekt gilt denjenigen, die zu ihrer eigenen Meinung stehen und sich nicht von gleichgeschalteten Medien und der Regierung mundtot machen lassen!“

Werbeanzeigen