Karlsruhe: Übergriffe auf Frauen – Tunesier stellt sich nach Foto-Fahndung

Karlsruhe: Bei der Klärung von vier seit dem 14. Januar 2017 verübten überfallartigen nächtlichen Angriffen auf Frauen sowie einer in der Nacht zum 6. Dezember vergangenen Jahres begangenen gleichartigen Tat sind die Karlsruher Ermittlungsbehörden offenbar einen Schritt vorangekommen

Aufgrund der am heutigen Donnerstag erfolgten Veröffentlichung zweier Überwachungsfotos aus einer Straßenbahn hat sich in den Nachmittagsstunden ein 22 Jahre alter tunesischer Student mit seinem Rechtsbeistand bei Polizei und Staatsanwaltschaft gemeldet. Nach seiner durch die Ermittler erfolgten Belehrung als Beschuldigter hat der Mann inzwischen von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch gemacht.

Der 22-Jährige wurde vorläufig festgenommen und wird die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Am Freitag wird die Staatsanwaltschaft prüfen, ob sie gegen den Mann Antrag auf Erlass eines Haftbefehls stellt.

Unterdessen setzen die Ermittler der Kriminalpolizei ihre Arbeit unvermindert fort. Hierzu gehört auch die Auswertung von Hinweisen, unter denen sich auch solche auf den nunmehr festgenommenen 22-Jährigen befinden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5617 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Auch diese Minderbegabten lernen schnell:

    Sich stellen heißt noch mehr Pluspunkte vor Gericht und garantiert wegen erkennbarer Reue Freispruch und Aufenthaltstitel.
    Hach ist die Welt in Germoney doch schön.

Kommentare sind deaktiviert.