Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen Jugendlicher am Donnerstagabend auf dem Karlsruher Europaplatz verletzte ein 14-Jähriger seinen 15-jährigen Kontrahenten mit einem Messer, berichtet die Polizei. Über weitere Hintergründe schweigen sich die Behörden indes aus. Weiter heißt es:

“Die beiden Jugendlichen befanden sich nach derzeitigem Ermittlungsstand jeweils innerhalb einer Personengruppe auf dem Europaplatz, als sie aufgrund eines Mädchens in Streit gerieten. Im Zuge dieses Streits stach der 14-jährige mit einem Messer in den Arm des 15-jährigen, so dass dieser eine stark blutende Wunde davon trug, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Tatverdächtige in einer Wohnung außerhalb von Karlsruhe untergetaucht sei. Durch die Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde eine Wohnungsdurchsuchung erwirkt und durch die rheinland-pfälzische Polizei vollzogen. Hier konnte der dringend Tatverdächtige angetroffen werden, der den Sachverhalt konträr darstellte. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.”