Junge Freiheit: Björn Höcke ist der unglaubwürdigste AfD-Politiker

Ob sich die Junge Freiheit mit diesem Artikel einen Gefallen getan hat? In jedem Fall wird er für heftige Diskussionen sorgen, vor allem auch, weil auf eine typische und nicht gerade sehr kostengünstige Methode der Altmedien zurückgegriffen wird, die Beauftragung eines Umfrageinstituts und dann noch die kostspielige Verbreitung über News aktuell.

Björn Höcke – Foto: O24

JF: Den mit Abstand schlechtesten Rückhalt bei AfD-Wählern hat derzeit Björn Höcke, der heftig umstrittene AfD-Frontmann des rechten „Flügels“ und thüringische Landes- und Fraktionschef seiner Partei. Das ergab eine im Auftrag der Zeitung Junge Freiheit Anfang der Woche erstellte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA. Dazu wurden 2.066 Personen zwischen dem 16. und 19. März befragt.

INSA stellte die Frage, wie glaubwürdig oder unglaubwürdig Spitzenpolitiker der AfD seien. Die Glaubwürdigkeitswerte der beiden Parteisprecher Jörg Meuthen und Alexander Gauland, der Wert von Gaulands Co-Fraktionsvorsitzender im Bundestag, Alice Weidel, und die Werte der beiden Landespolitiker Georg Pazderski und Björn Höcke wurden ermittelt.

Unter den befragten AfD-Wählern, die eine Bewertung abgaben und die Politiker kennen, hielten gleichermaßen 85 Prozent Meuthen, Gauland und Weidel für glaubwürdig und entsprechend 15 Prozent für unglaubwürdig. 46 Prozent hielten Höcke für unglaubwürdig und nur 54 Prozent für glaubwürdig. Dem Berliner Landes- und Fraktionsvorsitzenden Georg Pazderski, der bei den AfD-Anhängern den geringsten Bekanntheitsgrad hat, bringen 77 Prozent Vertrauen entgegen, nur 23 Prozent halten ihn für unglaubwürdig.

Auf die Frage „Sollte sich die AfD Ihrer Meinung nach stärker vom rechten Rand abgrenzen?“ antworteten von allen Befragten 38 Prozent mit „Ja“, von den aktuellen AfD-Wählern stimmten 45 Prozent dieser Auffassung zu. Von den Personen, die die AfD derzeit nicht wählen, sich dies jedoch potentiell vorstellen können, bejahten 59 Prozent diese Frage. Lediglich 29 Prozent der AfD-Wähler und 19 Prozent der potentiellen AfD-Wähler verneinten diese Forderung.

Mehr auf jungefreiheit. Das AfD-Problem mit dem rechten Rand

Zum Vergleich: Würden Sie dieser Umfrage trauen?

Islam macht den Deutschen keine Angst

„Der Islam ist etwas, das einem Angst macht“ – dieser Äußerung stimmen im aktuellen RTL/n-tv-Trendbarometer nur 28 Prozent der Befragten zu. 70 Prozent empfinden keine Angst. Im März 2004 hatten der Äußerung noch 35 Prozent und im Februar 2006 38 Prozent der Deutschen zugestimmt. Am ehesten finden laut aktueller Umfrage die Ostdeutschen (42%) und die AfD-Anhänger (56%) den Islam furchteinflößend.

 Quelle: RTL/n-tv-Trendbarometer

 

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6899 Artikel
Frisch aus der Redaktion

31 Kommentare

  1. Die vor dem islam keine Angst haben sollten sich mit einigen Koransuren näher beschäftigen! Ich kann mir deren Aussage nur mit „keinerlei Ahnung haben“ erklären.

  2. Die Junge Freiheit ist ein opportunistisches Schmierblatt, genau wie andere so genannten“ Alternative Medien“ (z.b. PP…meine Meinung darf ich ja wohl noch sagen!). So wie sie damals alle Petry den Arsch geküsst haben, so heute weiter mit Weidel oder Pazderski. Nichts dazu gelernt?
    Ich glaube schon, dass das Umfrageergebnis stimmt (Menschenschwärme sind eher unintelligent!). Kein Wunder allerdings nach dem dauerhaften Rufmord und dem gehässigem Beifall aus den „eigenen“ Reihen. Die ganze Widerwärtigkeit einiger AFD-Funktionäre zeigt sich schon an dem rein parteiintern motivierten Ausschluss-Versuch gegen Höcke. Wie sich heraus stellte, ist der Mann völlig unschuldig. Schäbig war nicht nur der (unbegründete) Versuch einer Rufschädigung und der Existenzzerstörung unschuldiger Mitstreiter (der Mohr hat seine Schuldigkeit getan,…), sondern auch, dass bis heute keinerlei Einsehen, geschweige denn eine Rehabilitation Höckes erfolgte. Stattdessen tritt man immer wieder aufs Übelste nach.

    Dieses neunmalkluge Gebrabbel von Wählerangst (vor Nazis wie Höcke, etc.) und Regierungsfähigkeit wird für jeden Halbintelligenten langsam unerträglich. Jeder Vollidiot sollte so langsam begriffen haben, dass die Kartellparteien auch nicht in 100 Jahren mit der AFD koalieren werden. Und wenn doch, hat sich die AFD so weit angepasst, dass sie ansich schon überflüssig ist! Auch sollten die Schlauberger begriffen haben, dass die AFD mit Weidel und den anderen lahmen Enten keine 51% erreichen werden (nicht mal 20%!!!!). Ergo sind sie völlig NUTZLOS. Sie können beantragen und aufdecken was sie wollen. Kräht am Ende kein Hahn nach. Ändern wird sich dadurch genau: NULL!!! Außerdem läuft die Massenmigration und Islamisierung auf Hochturen. Wann soll das gestoppt werden? In 4 oder in 8 Jahren, nachden die AFD BESTIMMT!!! „regierungsfähig“ ist. Sicher wird künftig auch korrekt ausgezählt und Migranten dürfen NIE wählen. Nicht wahr, ihr bald regierungsfähigen Schlauberger?

    Petry, Weidel und der ganze „liberal-opportunistische“ Twitter-Widerstandshaufen haben das längst erkannt und richten sich als „Dauer-Schein-Opposition“ mit fetten Gehältern ein. Nur nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, dann rollt der Rubel über viele Jahre. Dabei stören Typen wie Höcke oder andere (zu laute) Patrioten nur.

    Die ganzen Dummquatscher die gleich wieder aus den Löchern kriechen und die Weidel-AFD lobpreisen sollten sich über eins im Klaren sein. Die Zeit läuft! Es werden unumkehrbare Fakten geschaffen und die AFD in der jetzigen Form kann (und will!) nicht das Geringste dagegen tun. Die Liberalopportunisten gehen weder auf die Strasse und werden ihre Flügel auch garantiert nicht schützend über die echten Patrioten ausbreiten. Nur dem Druck von Höcke and friends ist es überhaupt zu verdanken, dass man sich für Demonstranten (Pegida, Kandel, HH) ein wenig öffen darf. Das passt den „Liberalen“ und ihrem Kampfblatt „Junge Freiheit“ überhaupt nicht ins Konzept. Ginge es NUR nach den Weidels, wäre da auch weiterhin eine strikte Abgrenzung erfolgt. Durch diese opportunistischen Politik haben am Ende alle den Dreck und Frau Weidel ne weitere Mille auf dem Konto.

    Und nun verhaut mich. In ein paar Jahren (immer wenn es zu spät ist!) werdet ihr schon noch wach. Mal schaun, was ihr dann so quakt.

    tipselfehler schenk ich euch

    • Ohne für oder gegen Irgendjemand zu sprechen: WAS genau könnte eine Partei in dieser Grösse denn bewirken? Was sollte Ihrer Meinung nach getan werden?

      • das geht (bei intelligenter leseart) eigentlich schon aus dem text hervor. immerhin haben sie schon mal erkannt, dass die adf auf diese art nichts bewirken kann.

        was sollte ihrer meinung nach getan werden?

    • Ergänzung:

      Wäre die Junge Freiheit korrekt, dann müsste sie zu allerst auf den Prüfstand stellen, WARUM Höcke glaubwürdig oder unglaubwürdig ist. Denn sollten seine Aussagen korrekt sein, wäre es nur fair das klar zu stellen und die irre geleiteten (fehlinformierten) Menschen aufzuklären.

      Es ist einfach nur dreist selber beim Rufmord mitzuhelfen und sich dann den eigenen Erfolg bestätigen zu lassen.

      Schämt euch! Faire und neutrale Berichterstattung geht anders. Lügenpresse!

  3. Der Herr Dieter Stein proklamiert in seiner Zeitung, der JF, seit 2014 eine neoliberale AfD. Damals lief seine Ausrichtung noch auf den AfD-Gründer Bernd Lucke.

    Ab 2015 orientierte er sich dann auf Frauke Petry.

    Mitglieder und Funktionäre, die diesen neoliberalen Weg nicht eindeutig beschreiten sind ihm suspekt.
    So gehört er auch zu denjenigen, die immer vor einem angeblichen rechten Rand warnen.

    Eine neoliberale AfD würde sich selbst überflüssig machen und eine Stärkung der FDP bewirken.
    Dass, was die AfD werden will und wozu sie auch das Zeug hat, nämlich eine Volkspartei zu werden, geht nur, wenn sie breit aufgestellt ist – so wie es das Volk auch ist.

    Björn Höcke ist hier wohl der erfolgreichste Vertreter der AfD, der diese „breiten“ Massen anspricht und auch begeistern kann.

    Ansonsten gilt auch noch heute, Divide et impera und das versuchen nicht nur die bekannten MSM. Der Spaltpilz wird von vielen Seiten und aus vielen Quellen in die AfD getragen.

    Was nichts anderes bedeutet, dass sie auf dem richtigen Weg ist und die einzige Alternative darstelt.

  4. Viele sollten erst einmal für sich klären, was „rechts“ eigentlich ist. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass dies einfach nur Plappermäuler sind.

  5. Ein jeder hat seine eigene Meinung und das ist gut so !
    Wenn alle gleicher Meinung wären, hätte das Rumpelstilzchen
    kein NDG erfinden müssen.
    Ich glaube das die AFD auf den richtigen Weg ist, Parteiströmungen
    gibt es überall, der rechte, sowie das liberale Flügel kann dazu
    beitragen, einen gesunden Ausgleich zu schaffen.
    Kompromisse müssen alle machen, dass geht in der Politik nicht
    anders. Allerdings muss man genau aufpassen, dass die Aufgaben,
    die die AFD groß gemacht haben, nicht wegen Machtgefühle
    verwässert werden. Das dies nicht unter Weidel, Gauland, Meuthen
    und vor allem Höcke nicht passiert, bin ich voll überzeugt !

    • falls es dir aufgefallen ist, gehen angriffe und spalterisches betreiben immer nur von den gleichen leuten und immer nur in eine richtung. diese dann auch noch als garant gegen verwässerung zu verorten, wirkt unqualifiziert bis dümmlich!

      • Also soviel ich weiß, hat Gauland und Meuthen,
        Höcke schon immer verteidigt, Sie haben auch
        beide für den Abbruch des Ausschluß-Verfahrens
        gegen Höcke gestimmt. Das ist Fakt !
        Mit Weidel könntest Du recht haben, die hat sich
        damals auf die Seite von Petry gestellt.
        Da Petry nun ausgetreten ist, hat sich das doch
        von selbst erledigt !
        Ich habe in den letzten Wochen, noch kein schlechtes
        Wort von Weidel über Höcke gehört.
        Erzähl mir einmal, wo Du diese Nachrichten her nimmst ?

        • kurzform, stichpunktartig:
          gauland ist ein schlaftablettiger pfau, der gehört nicht ins tv, kostet nur stimmen. weidel ist oberlehrerhaft und unsympathisch, gehört nicht ins tv! es gibt wesentlich bessere. insbesondere dann, wenn man einen schlechten ruf hat. das vordrängen von weidel hat viele stimmen gekostet. da müssen echt witzige leute und vor allem charismatische sympathen ran! weidel gehört definitiv nicht dazu. weglaufen aus einer talkshow…und die will bunteskanzlrin werden?..pannehanne!

          meuthen trau ich einfach nicht, müsste ich länger ausholen. rheil stimmt in die höckerudelhatz ein und kratzt bei weidel und co. außerdem hat der 25 jahre den sozis einen gelutscht. hat wohl da mit der kohle nicht so geklappt. steigerlied wird irgendwann auch langweilig. ich kann opportunisten riechen…

          weidel neulichst im tv. anwesend u.a. genosse pfeiffer. bezeichnete höcke als rechtsradikal und begründete dies mit äußerung boateng. weidel grinste nur, kein einwand. kein widerspruch. hat ihr sichtlich gefallen.

          außerdem muss ich nicht lange nachdenken, um mir einen reim auf gewisse dinge zu machen.
          das ausschlußverfahren gegen höcke war inszeniert um weidels macht zu stärken. allen beführwortern (weidel, storch, etc) war vorher klar, dass das nichts wird. warum macht man das dann? rehabilitiert wurde höcke auch nicht. weidel konnte man das missfallen ansehen, sie hat sich nur widerwillig und rein rechtlich positioniert, was blieb ihr auch übrig.
          im moment werden permanent abmahnungen und maulkörbe in richtung flügel verteilt. vorneweg die cheffin weidel. vorstand meistens einstimmig auf weidels seite. über pazderski den polizeistaatverfechter brauchen wir wohl auch nicht reden. der kann wohl aber sehr gut mit der alice…schon das macht mir angst.

          ich sag dir was läuft:
          die wollen sich gerne um 15% dauerhaft etablieren. wird aber nur denen nützen, derweil für uns ein schrecken ohne ende bedeuten. ein langsamer tot. mit unter 25% können die außer reden gar nichts!!!!!!

          einzige chance für uns alle, wenn der flügel übernimmt. was soll schon passieren? ob nun 15, 18 oder 12% ist für uns völlig egal. alles oder nichts. kämpfen oder dahinsiechen.

          mit dem flügel und mutigen leuten könnten sie 25% schaffen. mit den weidels aber NIEMALS. das sollte jedem so langsam klar sein.

          so meine fachkompetente kurzanalyse :-)

          tipselfehler geschenkt

        • ich bin gerade noch über etwas gestolpert mein lieber r2d2. der beitrag ist zwar nicht zu 100% fair, aber dennoch aufschlußreich. insbesondere zu herrn meuthen, der ja nun weit weg von der front seine kohle im eu-parlament scheffelt. auch ist der nicht blöde und ihm war klar, dass das mit höcke ausschluss nichts werden kann. wer weiß, wie er sich ansonsten positioniert hätte. untern strich erscheint er mir jedenfalls halbherzig. ich mache das an der gesamtheit seiner äußerungen fest und da war auch viel dünnsinn bei.

          letztlich und endlich geht es nur darum, der afd beine zu machen. ansonsten werden sie (menschlich normal) faul, träge und gierig. daher ist jeder wegen-nichts-beifallklatscher kontraproduktiv. ich wiederhole: mit der jetzigen afd wird es für uns alle ein langsames sterben werden. ich gehe lieber mit fliegenden fahnen unter. das ist aber mit den weidels nicht zu machen. die haben sich ihrem schicksaal längst ergeben. mit staatskohle lässt sich auch mal ein gelegentlicher autobrand leichter ertragen. gibt ja versicherungen. eine verbesserung fürs gemeine volk hat die afd auf diese art jedenfalls noch nicht erreicht. kann und wird sie auch nicht. wie denn auch?

          kapierst du schon noch, bist ja nicht ganz blöde!

          falls du dich informieren möchtest: keine ursache, ich helfe gerne :-)

  6. Wenn dem so ist, das 70% keine Angst vor dem Islam haben, dann werden sie in Zukunft bei weiterer Zuwanderung in einer islamischen Republik aufwachen und dann ist Schluß mit Lustig und sie werden die islamische Realität am eigenen Leibe verspüren und wie immer im Leben scheinen Unverbesserliche erst dann zur Besinnung kommen, wenn es bereits zu spät ist, denn der Islam ist im Gegensatz zu allen anderen Religionen mit einem großen Allmachtsanspruch ausgestattet und der Koran läßt sich nicht vom öffentlichen Leben trennen und darin steckt das eigentliche Problem, denn er ist Glaubenslinie und Recht zugleich.

  7. Immer wieder an die klugscheißerisch-besserwisserischen (was macht Ihr realpolitisch draußen im Volke??!) Radikal-Patrioten: Wenn Eure Linie doch so toll ist, warum haben dann NPD. DVU und REPs nicht Erfolg gehabt??!

    Es steht Euch doch frei, mit Euren forschen Reden ins Volk zu gehen, eventuell eine eigene Partei aufzumachen, viel Glück bei 1% !! Und man soll der AfD nicht vorwerfen, daß sie bei einem politisch unfähig-asozialen deutschen Volk nicht schon die große Wende geschafft hat. Wenn das Volk sich nicht endlich ändert, wird es eh nichts mehr!

    Die AfD insgesamt ist nicht verpflichtet, den verbalradikalen Internet-Helden, den absolutistisch-puristischen Schreihälsen zu gehorchen, sondern sie muß sich in der Realpolitik bewähren und intern ein gutes Arrangement finden mit ihren Flügeln, die im Volke jeweils andere Teile repräsentieren. Und daß dann in höheren Posten (und insgesamt bei Posten-Vermehrung nach großen Wahlerfolgen!) auch gute Gehälter gezahlt werden, ist überall so, und das Bonzentum im radikal-nationalen NS war (entgegen dem verlogenen Selbstlosgetue) ja auch nicht zu knapp.

    Nein, Politik ist -außer gewissen revolutionären Ausnahme-Zeiten, wo es schnell geht- das Bohren dicker Bretter, es ist schon eine phänomenale Leistung der AfD, sich so gut aufzustellen und so gute, qualifizierte Personen aus dem gehobenen Bürgertum (woran es bei NPD und REPs fehlte) gewonnen zu haben.

    Die gewissen Reden von Höcke und Poggenburg haben mir persönlich gut gefallen, ich rede privat noch viel radikaler, aber sie waren taktisch mindestens grenzwertig. Wie ich bemerkte, sollte die AfD das intern regeln, aber nach außen die Beschimpfer auf deren Übel und Übelpersonen verweisen im Gegenangriff, sich nicht drängeln lassen von Mainstream- und Rotextrem-Milieu (FR, TAZ, HR, ARD,usw.).

    http://www.fr.de/frankfurt/prozess-abwaerts-auf-dem-wutbuergersteig-a-1281339

  8. DOKU

    Lieber Herr Kollege, ich danke Ihnen für das Gespräch. Und hoffe, dass wir die Tage noch erleben werden, in denen das Volk aufsteht und die Vertreter der (alten) und neuen Stasi zur Rechenschaft zieht.

    https://philosophia-perennis.com/2018/03/23/twitter-zensur-3/

    Wer Menschen beherrschen will, muss ihre Sprache durch Verbote und Zensur genau regeln. Alle Diktaturen wussten und wissen um diese Tatsache

  9. Erwartungsgemäß stimmt nun auch pp in den Meuchelchor ein. Ich bezweifle, dass sich der Nasenarschhaarknoten zwischen pp und Junger Freiheit jemals wieder lösen lässt.

    Das besonders Schäbige von denen ist, dass sie sich selber noch nie mit besonderem Mut bekleckert haben. Berger hat nach seiner ersten und einzigen „Rede“ sofort wieder in den Sack gehauen und die Junge Freiheit hat die Buchmesse aus dem sicheren Hotelzimmer beobachtet. Trotzdem huldigen sie sich ununterbrochen (selber und gegenseitig!) und mittlerweile in unerträglicher Art und Weise. Irgendwie sind Feigheit und Denunziantentum immer eng miteinander verbunden. Als nichts anderes ist das ganze zu bewerten, wenn man selber „Umfrageergebnisse“ (mit) steuert und diese eigenmanipulierten Ergebnisse dann hinterhältig ausschlachtet. Es ist in meinen Augen unanständig, Höcke permanent in einen ultrarechte Ecke zu stellen und dies bar jeglicher Beweisführung. Das hat was von Hexenjagd und steht den Praktiken der mainstream-Lügenpresse in nichts nach. Vllt. steckt auch nur privates Kalkül dahinter. Es wurden ja gerade einige als Kurator für AFD-Nahe Stiftung berufen. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

    Nicht an den Altmedien scheitert Operation Widerstand (bei denen weiß man was sie kolportieren), sondern an opportunistischen Schreiberlingen, die im Eigeninteresse problemlos in den „eigenen“ Reihen meucheln.

    Die kognitive Dissonanz wird u.a. dadurch sichtbar, dass Berger andauernd dem Straßenwiderstand huldigt (lässt sich ja super ausschlachten…vom Schreibtisch aus!), zum anderen aber genau diejenigen aus der AFD hofiert, die damit nichts zu tun haben wollen. Die zarte Öffnung in Richtung Pegida, IB, Kandel, Berlin, etc. ist ausschließlich dem patriotischen AFD-Flügel zu verdanken, der gegen die vom Vorstand angeordnete Abgrenzung ankämpft. Ginge es nur nach Weidel und Co. würde sich die AFD gepflegt raus halten und die Demonstranten sich selbst überlassen. Ich nenne das feige und opportunistisch. Liefert endlich belastbare Beweise für Höckes Schuld oder rehabilitiert ihn. Alles andere ist schäbig.

    op24 wurde übrigens auch lobend erwähnt :-)

    https://philosophia-perennis.com/2018/03/23/insa-afd-2/

    • Wenn Du es besser kannst gemäß Deinen Reden, dann zeig‘ es draußen, nicht im Internet, mach‘ Dein eigenes Forum, Deine eigene Gruppe auf radikaler als AfD und PP und suche Dir im Volke dafür die Mehrheit!!! (PS. Ich und andere haben ja in den letzten Jahren oft berichet, wie mühsam und frustrierend das meist ist!)

      Es gibt genug radikalere Blogs (wie killerbee) und Politiker als bei der AfD, warum gehst Du nicht dort hin?? Schon komisch, daß ein Einzel-Radikalinski meint, moderat-radikale Patrioten beschimpfen, bevormunden zu dürfen!! Die müssen DIR null folgen!!

      Es liegt am Volk, nicht am Moderat-Flügel der AfD, daß es nicht zur Wende kommt, siehe jetzt die Umfrage für Hessen mit 10% nur für die AfD (zu erwarten maximal 15% bei den Landtags-Wahlen im Oktober), aber 26% für die SPD, 13% für die Grünen trotz aller Pädo-Sachen!!

      • oh, hab ich dir weh getan? :-) freut mich.

        das lustige daran ist, dass ausgerechnet du schnackbär, der in keinem deiner ideologieverseuchten kommentare ohne: „putin wars“ auskommt und jeden meinungsabweichler als westenhasser, etc. beschimpfst, mich sogar als radikal bezeichnest (nazi wäre mir lieber!). meistens schweigst du meine genauaufdiezwölf-anfragen zähneknirschend tot, weil du dem nichts intelligentes entgegen zu setzen hast. hier aber witterst du deine große chance und meinst, ein ventil für erforderlichen frustabbau gefunden zu haben. musstest du lange suchen? :-)

        ich habe lediglich auf den unfairen umgang mit dem menschen höcke hingewiesen (täte ich auch bei anderen!). für dich als geistig vollverblödetem 68er ist hetze wahrscheinlich schon zur normalität geworden. du bist überhaupt nicht in der lage, auch nur kleinste logische zusammenhänge zu erfassen.

        logik hat übrigens nicht zwangsläufig etwas mit ideologischem tiefenwissen und auswändig lernen zu tun.

        kläre mich unwissenden doch einfach auf, was an höcke rechtsradikal sein soll? wird aber schwierig werden, weil du ausschließlich mit stigmatisierungen arbeitest und in deinem ganzen leben wohl noch nie ein echtes argument geliefert hast. du hast dich in deine ideologieblase, bar jeden menschenverstand, zurück gezogen. du selber bis deine eigene große lebenslüge.

        Los du großer Denker. Wenn ich radikal bin (behauptest du doch), weil ich Höcke für einen Ehrenmann halte, dann beweise mir, dass ich mich irre. Ich bin da offen und lernfähig. Alles andere wäre nur heiße 68er Luft und schmutzige Wäsche waschen.

        Beweise auf den Tisch oder du musst damit klar kommen, dass ich dich für einen Schwätzer und Rufmörder halte. ;-)

        und nicht drumrumschwafeln ;-) (*kleiner scherz)

      • Nachtrag. nicht für dich (begreifst du sowieso nicht), sondern für den geneigten mitleser, den du mal wieder in die irre führst.

        richtig erkannt, dass es am volk liegt. allerdings muss man diesem auch etwas bieten. ich wünsche mir weniger charakterschweine und hinterfotzigkeit in der politik. ganau das braucht das volk im moment. ehrliche, mutige menschen die ihren mund aufmachen. der derzeitige afd-vorstand gehört nicht dazu und bringt es auch nicht. spalterei und unötige hysterie gehen grundsätzlich vom weidel-lager aus. niemals von den patrioten in richtung liberale. warum das so ist, habe ich bereits ausgeführt (internes machtintresse, volk und land erst an nachgerückter stelle wichtig).
        schon die tatsache, dass weidel sich von demonstranten distanziert, maulkörbe erlassen hat und immer wieder auf angeblichen rechtsradikalen (wie höcke) zeigt, hat spalterisches potential und kommt beim wähler nicht gut an. so wird permanent signalisiert, angeblich rechtsradikale in den eigenen reihen zu haben. wer soll das denn sein? nenn doch ross und reiter und verunglimpfe nicht heimtückisch. namen und warum, das wäre anständig!!!!!!
        radikale will niemand und ich habe mit deren entfernung überhaupt kein problem. das kann man allerdings intern regeln!!!!!!!!! und muss dazu nicht den mainstream nutzen und immer wieder öl auf den eigenen nazibrand schütten. ich bin lediglich der meinung, dass höcke eben dies nicht ist. hacken weidel und co also zu unrecht auf höcke rum, kann das entweder nur machtstrategisch inszeniert sein, oder staatlich gesteuert, um die afd durch negative außendarstellung klein zu halten. dieses dauergezanke ist nicht sinnvoll, verunsichert und vertreibt wähler. entweder ausschließen oder voll rehabilitieren. tut man das nicht, muss logisch davon ausgegangen werden, dass es kräfte innerhalb der afd gibt, die der partei durch negative außendarstellung schaden wollen. das ist rein logisch betrachtet die einzige möglichkeit.

        ich hätte auch mit höckes ausschluß kein problem (wenn wirklich nachgewiesen radikal). allerdings sollte dann endlich auch mal konkretes auf den tisch gebracht werden und nicht immer nur heimtückisch von hinten durch die beine am kopf vorbei agiert werden. sei es auch nur, um das thema zu beruhigen und abschließen zu können. was soll das, das immer wieder aufzuwärmen und den geneigten wähler an den BÖSEN Höcke zu erinnern? warum macht man das völlig ohne not? er wurde weder von einem gericht verurteilt und nicht mal ein versuchtes ausschlußverfahren ist geglückt (Freispruch!!!). für jeden aufrechten demokraten sollte die unschuldsvermutung bestand haben und die gilt auch für einen hernn höcke. menschen mit rückgrat hätten höcke längst rehabilitiert, denn offensichtlich haben die ja einen fehler gemacht. er hat gegen nichts verstoßen. weder gegen gesetze, noch gegen parteistatuten. insofern ist diese gundlose rudelhatz (du machst ja auch mit!!!!) einfach nur KLEIN! Mich erinnert das ein wenig an die verfahrensweise: Westerwelle. ich denke, auch dafür wurde die FDP abgestraft. ratenartiges verhalten von parteifunktionären kommt beim wähler nicht gut an. so sensibel und gerechtigkeitsaffin ist das volk teilweise schon noch.

        sobald man auch nur ein wenig partei für höcke ergreift, wird man von gestalten wie dir als radikalinski, etc. verunglimpft. du bist der radikalinski, da du noch nicht einmal den demokratischen ansatz der unschuldsvermutung berücksichtigst. wer andere ohne anklage, beweise und gerichtsverfahren verunglimpft ist ein niederer der spezie menscht. du gehörst offensichtlich dazu!

  10. RE: Schmutziger Diamant

    1. Du (braun-affines??) Großmaul kannst in unserer noch -im von Euch ewig verachlässigten Weltvergleich- ziemlich freiheitlichen Gesellschaft

    (bei Eurem geliebten Putin gibt es bekanntlich für einen lächerlichen Provoauftritt mit 5-Minuten-Liedvortrag in einer Kirche 2 Jahre Lagerhaft, sind dort die Medien zu 2/3 so gleichgeschaltet wie in NS und DDR; da würdet Ihr für forsche Reden wie hier keine Meinungsfreiheit kriegen, sondern Haft!)

    so viel schimpfen, wie es Dir gefällt, aber die Beschimpften wiederum sind NULL verpflichet, Dir zu folgen, ihre Zeitungen und blogs nach Deinem verbalheldenhaften Sprüchen zu gestalten, die haben dieselben Freiheitsrechte wie DU.

    Und sie haben nunmal das Hausrecht, ich bin auch schon woanders seit 1996 oft gesperrt worden, und können Dich löschen und ausschließen, Du kannst dann mit Deinem Genie ja was auf die Beine stellen an Blogs und Partei, was gemäß Deinem Überlegenheits-Gehabe den optimalen Erfolg bringt im Gegensatz zu den Lauen in JF, PP, Moderat-Flügel der AfD.

    2. Du überschätzt auch JF und PP, entscheidend ist die Reaktion des Volkes, wo Du doch mit Deinem großen Maul und Deinem politischen Über-Talent genau das reißen kannst, was Du Dir vorstellst, was JF, PP, Weidel und Co. versäumen bzw. ach so böse verweigern.

    3. Wie schon mal gesagt, solche wie Du gehören in ein altermedia2, da könnt Ihr Eure nutzlose, realpolitisch unfähige Radikalität ausleben, oder zum Extrem-Pöbler killerbee, aber nicht ins demokratisch-freiheitliche Patrioten-Milieu, wo es eben Moderate und Forschere gibt wie überall!!

    4. Es ist ja grotesk,wie Du Dich hier wahnwitzig aufführst, als müßte sich die Welt nach Dir richten!! (Mal abgesehen von den persönichen Sudeleien, die an mir abtropfen und die nur Deinen Charakter offenbaren!) Geh raus und mach‘ was, wo bist Du draußen bisher aktiv??! Die NPD braucht auch gute Leute, da scheint eher Deine Heimat zu sein!!

    • mein charakter? höhö

      du bist doch der, der permanent verunglimpfend die nazikeule gegen meinungsabweichler schwingt (bei bedarf auch die putinfaust) und sich dadurch als primitivling outet! Zur Sachlichkeit und fairem Meinungsaustausch bist du Kasper überhaupt nicht fähig. (was hat höcke verbrochen war die frage!)

      „mit Nazis spricht man nicht“, „kein Recht auf Nazipropaganda“

      …..das ist DEIN stil und beschreibt DEINEN winzigen CHARAKTER.

      gleiche taktik wie die antifanten und andere linksfaschisten (wer hat da hier von wem gelernt, oder nur gleiches marxistisches ideologiehandbuch unterm kopfkissen?) stören, verunglimpfen, von argumenten ablenken.

      es hat schon seinen grund warum du mit leib und seele – INFO68 – bist.

      und vor allem…was machst ausgerechnet du als ultra-linker und alt 68er auf den ganzen „Nazi-Seiten“? missionieren? linkes-image rein waschen? akzeptanz einfordern? muss doch einen grund haben, warum du ausgerechnet die rächten in dauerschleife mit linken scheißhausparolen belästigst. hat dir etwa putin den befehl dazu gegeben und du kannst nicht anders?

  11. Zusammenfassung, um Missverständnisse auszuräumen.

    An die Adresse von Junge Freiheit, pp, etc.

    Ich bin Demokrat und somit zwangsläufig Anhänger der „Unschuldsvermutung“.

    Höcke wurde meines Wissen nach weder angeklagt, noch verurteilt. Selbst ein Ausschlußverfahren scheiterte.
    Von daher wird ein Unschuldiger an den Dauerpranger gestellt, nur weil es einigen nicht gefällt was er sagt und wie er es sagt. Hält diese „Demokratie“ abweichende Meinungen nicht mehr aus. Gilt Meinungsfreiheit für Typen wie Höcke nicht mehr? Muss man ihn daher argumentlos meucheln?

    Wer seid ihr? Lynchmob, Ankläger, Richter und Henker in einer Person? Demokraten ja wohl eher nicht. Auch wegen euch traurigen Gestalten krankt das Land und darum ist die Mehrheit der Bevölkerung moralisch verkommen. Ihr lebt denen das doch tagtäglich vor. Was uns derzeit auf die Füße fällt ist auch euer Verschulden, da auch ihr die Gesellschaft formt.

  12. PROLOG
    Was sollen diese
    (ich erlebe das seit etwa 1996 im Internet, aber die Foren und Blogs haben keine Änderung gebracht, sondern Wahlerfolge wie jetzt -auch nur begrenzt bei 10-15%!!- durch die AfD und die erstarkenden alternativen Medien!!)
    zwar ganz interessanten und persönliche Tagesabläufe positiv ausfüllenden, gewissen absolutistisch-puristischen Verbalhelden Befriedigung bringenden Dispute in Minderheiten-Zirkeln, wo primär ist die Realpolitik draußen und was der Einzelne dazu beiträgt, bereit ist, aktiv zu sein??!

    RE: Dumpf-Diamant

    Die Sache ist doch ganz klar:

    1. Niemand ist verpflichtet, solchen Radikalen (oder nur Verbalheld ohne Praxis-Lust??!) wie Dir zu folgen, jede Zeitung und Gruppe haben das Recht, nach ihrem Gutdünken ihre Sache zu gestalten! Und das Angebot ist in der BRD so groß, daß für fast alle Haltungen eine Heimat möglich ist.

    2. Es ist auch momentan völlig ungeklärt, ob ein mehr moderater Kurs oder ein forscherer à la Höcke, Poggenburg der AfD mehr Wählerprozente bringen würde!! In Ossiland sind die Möglichkeiten anders als in der West-BRD.

    3. Wenn Du doch so fähig bist und großer Durchblicker, warum macht Ihr dann nicht ein eigenes Medium und-oder Partei auf, ist immerhin noch möglich in diesem einigermaßen freien Land.
    (Die NS-nahe NPD, deren Radikalleute von der Verjagung „des Systems“ träumen, siehe JN-Kundgebung gestern abend in Gießen, durfte seit Tagen über alle Instanzen bis ins höchste Gericht ihr politisches Versammlungs-Recht einklagen mit großem Erfolg, in NS, DDR, SU, auch bei Putin wäre sowas kaum bis nicht möglich für eine kleine, hier sogar schon halb-verbotene Oppositions-Gruppe.)

    4. Gemäß Deinen Ausführungen würde ich empfehlen, zur NPD zu gehen, das wäre wohl Deine politische Hemiat, die sind über jeden guten Aktivisten froh. Verbal bis Du ja stark, eventuell haben sie da eine gute Verwendung für Dich!!

    • du rote socke merkst nicht mal mehr, dass du immer nur feige um den heißen brei drumrum laberst. liefere doch argumente, fakten, beweise du linker hochbegabter. woran genau hängst du deine ewige, eklige nazikeule auf? bist du kahanes ziehvater, als kind in die rote farbe gefallen oder nur zufällig in heikos fanclub?

      ich und höcke haben definitiv weniger mit der npd zu tun, als du mit stalin, pot und mao. du hättest in der schule besser aufpassen und nicht immer nur heimlich das kommunistische manifest lesen sollen.
      du bist ein widerlicher, heimtückischer verunglimpfer übelster natur. das markenzeichen aller vollblutlinken gesinnungstäter. genau wegen deiner sorte mensch haben wir die heutigen probleme. kurz ging ich davon aus, bei dir sei noch was zu retten. sorry, mein fehler!

  13. Falls noch andere mitlesen. Diskussion mit linken Linken:

    Warum soll Höcke ein Nazi sein?

    Weil er einer ist.

    Warum?

    Weil du auch einer bist.

    Warum?

    Weil ihr beide nazis seid.

    Ja, aber warum?

    Weil es so is, ihr westhasser und putinfreunde

    ah ja, aber warum?

    mit nazis spricht man nicht.

    warum nazi?

    …und wenn sie nicht gestorben sind….

    müßig, müßig, müßig…

    also info68. sag mir, warum Höcke ein nazis ist und warum ich ein nazi bin. Komm…sags uns…

  14. RE: Dumpf-Diamant

    Es ist immer deutlicher, daß bei Dir wohl eine andere Fakultät als die Politik zuständig ist, daß Du weder geistig noch charakterlich zu einer seriös-korrekten, logischen Diskussion fähig bist!!

    Und immer wieder: Wenn Du so gut bist, wie Du Dich bei Deinen Auftritten dünkest, geh‘ raus und habe Erfolg, weder Weidel noch JF, PP hindern Dich Großmaul daran!!

    Daher nur noch kurz: Es ist heute nebensächlich, ob Höcke Recht hat oder nicht (niemand hat auch bestritten, daß er keine Anklage bekam wegen seiner Schuldkult-Rede, also juristisch unschuldig ist; was alleine aber weder Qualität noch richtigen Ansatz bedeuten muß), ober zu radikal ist oder nicht.

    Zudem ist er ja noch in der Partei, dürfte das Verfahren auslaufen. Meine meinung dazu: Seine Reden finde ich im meisten gut, aber der Vortragsstil ist grenzwertig, klingt zu martialisch wie (sinngemäß): „Ich werde Euch zum endgültigen Sieg führen!“

    Entscheidend ist nicht, ob Weidel und PP zu lau sind bei eh nur 13%, die Deiner Radikal-Linie nahe NPD nur bei 1%, sondern ob das deutsche Volk willens ist, sich politisch und wahlbezogen anders zu verhalten, wonach es eben nicht aussieht.

    Das entscheidet sich nicht daran, daß Du kläffender drittklassiger Nationalprolet (nochmals: was tust Du draußen, wo sind Deine Leistungen??!) irgendwo radikalstes Verbalheldentum spielst und dabei Deine Fehlhaltungen und (kaum noch heilbaren!!?) Schwächen zeigst!!

    • relativieren vergass ich noch. das machen die linken Linken auch gerne.

      du selber behauptest von dir, dass du radikaler als höcke redest und mit dem ansonsten kein problem hast.
      ich hingegen rede privat nicht radikaler als höcke und hab auch kein problem mit dem.

      wir beide haben also kein inhaltliches problem mit höcke. dich stört nur die art und weise seines vortrags….doch….hast du gesagt…lies nach, wenn du vergesslich bist!

      darum erschließt sich mir nicht, warum ich radikal, oder sogar radikaler als du sein sollte. ist doch völlig unlogisch, was du hier von dir gibst.

      sollte es wahr sein, dass ich hier radikales (braunes) gedankengut in die öffentlichkeit trage, solltest du das an zitaten belegen können. ansonsten bist du nur ein hinterfotziger verunglimpfer und widerwärtiger denunziant. butter bei die fische. was genau ist in deiner fantasie braune suppe. kannst überall nachsuchen und mich bloß stellen.

      kann es sein, dass du einfach nur dumm bist? oder ist es so, dass du generell jeden geistig überlegenen als braun verunglimpfst, um von deiner unfähigkeit abzulenken? eins von beiden muss es ja sein.

      und zu deiner realpolitik…

      Definition Regierungsfähigkeit:

      Mindestens 51%
      oder Koalition mit wem genau?

      Soll sich die AFD an die Altparteien angleichen, damit diese koalieren?
      Sollen sich die Altparteien an die AFD angleichen, damit sie koalieren?

      In beiden Fällen wäre die AFD überflüssig.
      Ersteres ist aber der Wunsch aller Dummen und Angsthasen (wohl auch deiner), die von regierungsfähig und Realpolitik fantasieren. Alles würde gut, wenn doch nur die Höckes verstummen würden. (schlechte nachricht: werden sie sowieso nicht, notfalls wird nachgeholfen :-)..u-boote, v-leute, trottel)

      Solange die Altparteien 51% zusammen kriegen, wird niemand mit der AFD regieren.
      Selbst wenn eure Schildbürgerrechnung aufgehen sollte. Höcke und Co weg, alle artig und ohhh Wunder, die AFD bekommt 30% (wer lacht hier?), dann kann sich die AFD auch diese 30% gepfegt in den Arsch schieben. 70% Altparteienkartell werden schon was gutes aus ihrer Mehrheit machen. Außerdem ist das Volk beruhigt. Es ist ja eine Opposition da, die machen das schon. Vor allem in 4 oder 8 oder 12 Jahren, dann aber werden sie die uhr zurück drehen :-))))…aber so was von opposition aber auch….endlich in der islamistischen realpolitik angekommen.

      Abgesehen davon wird man weder Höcke oder jegliche provokateure zum schweigen bringen können. NIE NIE NIE. Egal was die AFD versucht. Sie wird noch Jahrzehnte böse rechts verortet werden. Boateng, Schießbefehl, Nazischlampe…alles wird bei bedarf und immer wieder rausgekramt, da muss sich keiner sorgen machen. alles kommt immer wieder auf den tisch…egal wie die weidels auch strampeln. der ruf ist ruiniert…auf EHWIG!!!!!!!!!!

      und nun können sich alle Schildbürger und du vorneweg weiter artig vom „rechten rand“ abgrenzen und bei den islamisierern um gesellschaftliche anerkennung betteln. bestimmt wird dann alles noch toller, als du realitätsverweigerer es dir in deiner feuchten fantasiewelt erträumt hattest.

      wer noch nicht mal solch einfache kinderlogik versteht, dem kann man wirklich nicht mehr helfen. grenzt euch mal ab..los…abgrenzen!!! das ist die Lösung: ABGREHEHEHEHENZEN!!!

  15. Es ist zu Dir und Deiner praxis-losen Dumm-Haltung genug ausgeführt worden, wenn das dann nicht ankommt mangels Einsichts-Bereitschaft oder mangels gewisser im Diskurs nötiger Grundfertigkeiten bei Dir, muß man sich weiteres ersparen, da Zeit- und Mühe-Vergeudung!!

    Es besteht momentan doch in der Partei gar kein großer Konflikt, die Moderaten haben die Oberhand, die Bundestagsfraktion leistet sehr gute Arbeit. Und die Forscheren dürfen -leicht gebremst- weiter agieren, eine Pause tut manchmal und manchen auch ganz gut, also mal die Zukunft abwarten, statt rumzukrakeelen von ach so bösen, schuldigen Gemäßigten, den ominösen Verrätern. An was übrigens, denn Dir und den National-Radikalen haben die nichts versprochen!!

    Und nicht vergessen in der Demokratie: Nicht die Partei, sondern das Volk ist der Hauptfaktor – und das ist weit von dem enfernt, was Du da rumplärrest mit Deinen nutzlosen Höcke-Fixierungen.

    • das ist der unterschied zwischen einem praktiker wie mir und solchem realitätsfremden schwätzer wie dir, dem sein gesamtes halbwissen direkt aus einem knallroten marx-arsch ins gehirn gekackt wurde.

      keine konflikt ist ja gerade das problem. DAHAHAHAS problem!!! das zu begreifen, bist du einfach zu blöde. in deiner selbstgefälligen dummheit beklatscht du deinen eigenen langsamen und qualvollen tot. du sehnst dich förmlich nach einem schrecken ohne ende.

      jeder flügel wird irgendwann lahm. bequemlichkeit und kohle mag jeder. wozu länger streiten. man arrangiert sich. wird man halt ein wenig liberaler, wenn patriotisch zu anstrengend ist. wenn sogar der kritische wähler zum harmoniebedürftigen beifallklatscher mutiert…wozu dann überhaupt noch ein risiko eingehen?

      genau das war meine befürchtung. nun richten sich (info68wunschgemäß) alle gemütlich ein und machen ganz ganz tolle parlamentsarbeit :-)))) was für ein schönes gefühl muss es für dich sein, im parlament würdig vertreten zu werden…..ich bin mir sicher, dass werden sie in 4, 8 oder 12 jahren auch noch tun. mit den jahren werden sie auch immer würdiger…

      schon gehört: die opposition in der türkei soll ja auch ganz tolle parlamentsarbeit machen. und die im iran erst.

      ein 3 jähriges kind kann schneller, weiter und höher denken, als es dir jemals vergönnt war.

      ps
      hättest du in deinem leben auch nur einmal anständig arbeiten müssen, wüsstest du, dass arbeit ohne profit den hungertot bedeutet. (ich meine richtig arbeiten ;-) )

      sag bitte sofort bescheid, wenn uns die früchte der parlamentsarbeit ernähren können.

Kommentare sind deaktiviert.