Jetzt auch in Belgien: “Wer sich nicht integriert, der muss zurück”

Photo by erasmushogeschool
Molenbeek Photo by erasmushogeschool

Eine Spur härter als der Kurs von “Innenminister de Maiziere zur Zwangsintegration ist die Ansage aus Belgien:

“Jeder Nicht-Europäer, der in Belgien einreist und länger als drei Monate in unserem Land bleiben will, soll künftig eine Integrationserklärung unterschreiben müssen. Wer sich weigert, ist nicht willkommen.” so Staatssekretär für Asylfragen Theo Francken im Grenzecho

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6137 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Nicht verarschen lassen von unseren Volkszertretern.

    Diese Schergen haben sich den Genozid am eigenen Volk auf die Fahnen geschrieben und ihr Volk für die in diesen Kreisen üblichen 30 Silberlinge verkauft.

    Spätestens seit dem Ferkel-Plan mit dem türkischen Erdodarm, in den das Vieh auch noch gekrochen ist (wie macht die das eigentlich, schließlich gilt sie bereits als verlängertes Ausscheidungsorgan des obärmlichen?), weiß jeder, dass dieses mörderische Weibsbild die Hure irgendwelcher US-Oligarchen ist und dieser Plan direkt aus der Kaderschmiede unserer transatlantischen “Befreier” um Soros kommt (siehe ESI und Knaus: http://www.nachdenkseiten.de/?p=31998).

    Wir erleben gerade den finalen Genozid an den europäischen Völkern, mit sog. “Volksvertretern” als bestialische, vollkommen skrupellose Vollstrecker dieses millionenfachen Massenmordes, die als Helfershelfer für den längst beschlossenen Massenmord islahme und negroide Horden zu Millionen nach Europa locken.

Kommentare sind deaktiviert.