Jennifer Rostock vs AfD: Wenn Systemlinge Angst bekommen

Wenn polit-korrekte Musiker sich in die Politik einmischen, kann das nur schiefgehen, meint Hagen Grell.

Jennifer Rostock photo
Photo by AndreTeImages

Der inoffizielle Anti-AfD Song von Jennifer Rostock wurde zwar extrem häufig geklickt, doch ist eine Blamage in Sachen Faktencheck. Widerliche Propaganda. Und … absichtlich gelogen?

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5624 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Haben nicht mal ein paar „Kreuzberger Jungs“,also muselmanische Eigentumsübertrager, ihrem Stecher mit dem Messer die Gurgel angeritzt?
    Ihre Reaktion:das war nicht so optimal, aber rassistische Bemerkungen wären total uncool.
    Wer seit Jahren nicht mehr vom Drogen-Trip runtergekommen ist, hat eben eine seltsame Beziehung zur Realität,hoffentlich bekommt die nie Kinder.
    Eine Ikone der linken Versager.

  2. Doofdeppen-Jenni möchte endlich auch einmal Gehör finden, setzt auf wohlmeinende, mainstream-, und medienübliche Ar..kriecher-Texte und buhlt um den fragwürdigen Zuspruch und die Anerkennung des parasitären, linksgrün versifften Klientels. Dafür plärrt sie wie ein frischgef…s Eichhörnchen gegen die AfD, ohne sich jemals auch nur eine Sekunde mit den politischen Aussagen und Vorstellungen dieser Partei kritisch auseinandergesetzt zu haben. Leider ist ein beachtlicher Anteil der im Wohlstand aufgewachsenen, leistungsabstinenten Zeitgenossen nicht nur physisch, sondern vor allem geistig in einen bedenklichen Rückstand geraten, den sie auch als kläglich krächzende Wahlhelfer-Opernsänger für die abkackenden Altparteien nicht mehr kompensieren können. Wenn solche hirngewaschenen, blödunkenden Meinungs-Papageien tatsächlich einmal die Zukunft unseres Landes mitgestalten sollten, dann wird es weitaus mehr Flaschensammler als herrenlose Pfandflaschen geben.

Kommentare sind deaktiviert.