Jena: Polizei sucht Zeugenhinweise nach brutaler Gruppenvergewaltigung

Um Zeugenhinweise bittet die Kriminalpolizei Jena nach einer Sexualstraftat in Jena Ost.

Die Tat hat sich bereits in der Nacht zum Donnerstag, dem 26. April ereignet. Eine junge Studentin wurde am Wenigenjenaer Ufer durch drei ausländisch aussehende Männer angegriffen und in die Böschung der Saale geschubst, wo sie durch einen der Männer missbraucht wurde.

Anschließend flüchteten die Männer und ließen die junge Frau zurück. Die drei Männer sind 20 bis 25 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 m groß. Zwei Täter sind sehr dünn, der dritte etwas kräftiger. Alle drei Männer hatten kurze stoppelige Bärte. Sie waren mit dunklen Jeanshosen bekleidet und trugen Nike-Air-mäßige Schuhe in dunkler Farbe, Sneakers. Einer der Männer trug eine Art Lederjacke, bei der es sich auch um ein Imitat aus Synthetik handeln könnte.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet dringend um Zeugenhinweise:

  • Wer hat kurz nach Mitternacht am 26. April Verdächtiges am Wenigenjenaer Ufer beobachtet oder auch beim Vorbeigehen gehört?
  • Wem sind in dieser Nacht die drei ausländischen Männer in der Nähe des Wenigenjenaer Ufer aufgefallen?

Hinweise erbittet die Kripo Jena dringend unter der 03641-811123.

3 Kommentare

  1. Die Pozilei sucht ? Wo was ? wen ? Theaterdonner um den Michel weiter für dumm verkaufen tzu können.
    Die suchen genauso viel nach dem Täter wie ich nach Goldklumpen im Lokus.

  2. die brauchen bloss ins wohnheim schulstrasse zu gehen, alle männer fotografieren und die bilder dann der frau vorlegen, ist garantiert ein treffer dabei oder auch 3! aber das wissen die schon ganz genau!

  3. Junge Studentin? zu 87% Linksgrüne Gutmenschin, somit mir egal.

    Im Ernst, ich würde bei sowas immer erst fragen, was im Herbst gewählt wurde. Anhand der Antwort würde ich dann entscheiden, ob ich Mitleid habe.

Kommentare sind geschlossen.