Islamist Lejeune: Zückt das Handy und filmt heimlich mit, wenn der Lehrer gegen Erdogan hetzt

An der Person Martin Lejeune wird deutlich, wie artverwandt linke Ideologie und der Islam miteinander sind. Früher schrieb Lejeune für das Linksaußenpropagandablatt TAZ.

Im Sommer konvertierte er zum Islam und ist seitdem in Sachen Pro-Erdogan-Propaganda unterwegs. Nachdem er offenbar selbst für die TAZ nicht mehr tragbar erschien, braucht es vielleicht neue Geldgeber, der Mann hat schließlich Frau und Kind zu ernähren.

Nach mehrmaligen Ausfällen, die bisher ebenso keine Strafverfahren wegen Volksverhetzung oder des Verdachts der Holocaustleugnung nach sich zogen, ruft er über Weihnachten ganz unverhohlen zu Straftaten auf:

Quelle: Twitter

Heimliches Filmen im Unterricht ist kein Kavaliersdelikt, zudem kommt in diesem Zusammenhang eventuell noch der Verdacht der Volksverhetzung bzw. Anstiftung zum öffentlichen Aufruhr hinzu.

Einige persönlich eingereichte Strafanzeigen bei der örtlichen Polizeidienststelle oder Staatsanwaltschaft, vielleicht auch direkt an das BKA, werden die Ermittlungen gegen diesen Hetzer sicher beschleunigen. Den Screenshot dürfen Sie gerne verwenden. #islamgehörtnichtzudeutschland

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5620 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Es ist erschreckend, wie viel Menschen mit einem nachweislichen Dachschaden in Deutschland eine Daseinsberechtigung haben und ihr Unwesen treiben dürfen, ohne befürchten zu müssen, dass ihnen Grenzen gesetzt werden. Hingegen wird der unbescholtene Bürger, der sich eine eigene Meinung erlaubt, die nicht der political correctness entspricht, mit aller Härte des Gesetzes verfolgt.

  2. Es wird endlich Zeit für den gnadenlosen Kehraus. Sein Freund Erdogan würde das als „Säuberung“ bezeichnen. Auch hier muß „gesäubert“ werden, denn der Dreck dieser Gesinnungsgenossen rieselt zunehmend unerträglicher durch das marode Staatsgebälk, verschmutzt die Gesellschaft, demütigt und entehrt das Volk. Solch muselarschriechenden Erdogan-Schleimwürmern und demagogischem Lumpenpack, das unsere Kinder und die Gesellschaft zu Denunzianten und Spitzeln umerziehen will, gehört schnellstens die Luft abgestellt. Der Typ gehört in’s finsterste Loch, wo er für ein paar Jahre verrotten oder endlich das Arbeiten kennenlernen und für den ihm dargereichten Fraß malochen sollte. Danach kann er ja bei den Türken um politisches Asyl bitten, denn in Deutschland braucht diese dumme, konvertierte Sxx kein Mensch.

Kommentare sind deaktiviert.