Terror: Gotteskrieger am Flughafen festgenommen

Flughafen Frankfurt
Flughafen FFM – Foto: O24

Am Mittwoch wurde der unter Terrorverdacht stehende 22-jährige  Tarik Süleymann S. bei seiner Einreise nach Deutschland am Flughafen Frankfurt am Main festgenommen.

Der aus der Region Ostwestfalen-Lippe stammende Beschuldigte hat die deutsche Staatsangehörigkeit und ist dringend verdächtig, sich als Mitglied an der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat Irak und Großsyrien“ (ISIG) beteiligt zu haben (§ 129b Abs. 1 i.V.m. § 129a Abs. 1 StGB).

Nach dem Ergebnis der bisherigen Ermittlungen reiste der Beschuldigte Ende November 2013 nach Syrien. Dort soll er sich getragen von einer radikal-islamistischen Einstellung spätestens im Januar 2014 dem ISIG angeschlossen und für diesen am syrischen Bürgerkrieg teilgenommen haben.

Nach dem gegenwärtigen Erkenntnisstand wurde der Beschuldigte im Umgang mit Schusswaffen ausgebildet und nahm an Kampfhandlungen teil. Zudem soll er mit mehreren im Internet veröffentlichten Bild-, Video- und Textbeiträgen für die Vereinigung geworben und zu Gewalttaten gegenüber „Ungläubigen“ in Deutschland aufgerufen haben.

Auf Anordnung des Ermittlungsrichters wurde ihm der Haftbefehl eröffnet, seitdem befindet sich Tarik Süleymann S. in Untersuchungshaft.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5633 Artikel
Frisch aus der Redaktion