Irre #FakeNews-Staatspropaganda: Arme Flüchtlinge haben doppelt hohes Risiko, angezeigt zu werden

Bildquelle: Screenshot Twitter

Das ist nun wirklich kaum noch zu toppen, mit welchen Methoden der unglaubliche Anstieg von Straftaten durch sogenannte Flüchtlinge verharmlost wird. Dabei geht es keineswegs um Kavaliersdelikte, wie Falschparken.

Die meist illegalen Einwanderer mit Mehrfachidentitäten haben ein höheres Risiko angezeigt zu werden, behauptet der Staatsfunk einfach. Böse Deutsche, Migranten anschwärzen ist voll Nazi, AfD Sympathisanten bespitzeln dagegen voll demokratisch.

Kein Wunder, dass immer mehr Leute die GEZ „Rundfunkgebühren“ verweigern. Aber Dank höchstrichterlicher Hilfe kann das Finanzamt die fällige Summe jetzt einfach von der Steuer einbehalten.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5653 Artikel
Frisch aus der Redaktion

7 Kommentare

  1. Naja, Christian Pfeiffer hat schon so manchen Unsinn von sich gegeben, als sogenannter Kriminologe, um sich wichtig zu machen, deshalb wundern mich solche Aussagen nicht. Als Opfer einer Straftat, bleibt nur der Gang zur Polizei, was soll man da noch mit dem Täter reden, wenn man überhaupt noch reden kann.

    • Ist mirb eben wieder eingefallen:
      Schwallomanie nennt man das wohl:
      Mit wenig Worten viel Scheixxe reden.

  2. Gib Muttis Wahlvolk Pfeffer zum Würzen der frechen Volksverarschung.
    Tja, der Krug geht bis zum Brunnen, bis……

  3. Hör` bitte auf den Begriff “ Mutti “ für diesen Zombie zu verwenden, eine Verhöhnung aller wirklichen Mütter dieser Erde.

  4. Was kann man von einer Pfeife erwarten? Dummsprech ist hier schon zu schön umschrieben, für solchen einen Spruch. Wir alle wissen doch längst, dass das genaue Gegenteill längst Fakt ist, denn gegen diese Herrschaften wird nach Möglichkeit NICHT ERMITTELT, gleich garnicht, wenn die Identität nicht zweifelsfrei feststeht!

  5. Gestern Abend in der Phönixrunde hat er auch diesen geistigen Dünnschiss abgelassen. Unter Gesprächspartnern, die an der gleichen Krankheit leiden, hat er mit seinen absurden Thesen natürlich leichtes Spiel und kann den Experten spielen, das wird da gern angenommen

Kommentare sind deaktiviert.