#Iran: Frauenproteste gegen Kopftuchzwang gehen weiter

Teheran: Das sind mutige Frauen, die ihr Leben riskieren. Im Iran herrscht nach wie vor Kopftuchzwang. Wenn auch die Proteste Teil einer mutmaßlichen Farbrevolution sein mögen, entschuldigt das keinesfalls die Terrorherrschaft der „Islamischen Republik“ – sie ist zutiefst menschenfeindlich und richtet sich gegen das eigene Volk der einst so großen Kulturnation.

Immer wieder protestieren Frauen im Iran und nehmen dafür Gefängnisstrafen und Schlimmeres in Kauf.

Foto: Twitter /Screenshot

Mindestens eine Demonstrantin, die in der Öffentlichkeit ihr Kopftuch abgenommen und an einen Stock gehängt hat, wurde verhaftet. Die vor einigen Wochen „plötzlich und unerwartet“ aufgeflammten Proteste sind auf einmal kein Thema mehr, was aus den zahlreichen Verhafteten wurde, wurde nicht weiter berichtet. Proteste gegen die islamische Zwangsverhüllung machen sich im Kanzlerinnen-TV nicht so gut, wird doch aktuell über Familiennachzug „gestritten“ und der Islamisierungskurs fortgesetzt.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6437 Artikel
Frisch aus der Redaktion

6 Kommentare

  1. Erst kürzlich las ich in einer alternativen Zeitung,
    dass der Iran ein fortschrittliches Land sei und was mich
    sehr überraschte, alles gute für seine Staatsbürger macht.
    Sehr gute Krankenversicherung, fast jeder kann sich ein
    Auto leisten, Benzinpreis nur 20 Cent, öffentliche Anlagen
    und Parks alles in einem sauberen Zustand und frei
    zugänglich für das Volk.
    Heute wieder solche Nachrichten ?
    Es ist schon schwer, sich durch „Nachrichten“ ein Urteil
    über ein Land bilden zu können.
    Nicht nur die politischen Zusammenhänge sind so verwirrend
    und unglaublich, sondern auch die Beschreibungen über ein
    Land.
    Zwei Artikel, zwei völlig verschiedene und gegensätzliche
    Meinungen.

  2. Ist schon irre. Hier schießen derweil die Kopfwindel-shops wie Pilze aus dem emanzipierten Mutterboden. Schon die Pimpfe und Jungpioniere hatten ihre Halstücher, die Welle ihre weißen Hemden.

  3. Huch, das Wichtigste noch vergessen.

    Überall auf der Welt kämpfen Frauen um ihre Rechte. Auch die mutigen Iranerinnen wären froh, (mehr) männliche Unterstützung zu haben. Sie riskieren für ihre Freiheit harte Strafen, wenn nicht gar ihr Leben. Denen gebührt meine uneingeschränkte Hochachtung! Das ist echter Mut.

    Hier in Schland möchten die Damen das lieber autark in die Händchen nehmen. Siehe Kandel, siehe jüngsten Aufruf zu diesem Thema….das muss eine FRAUENAKTION werden, blablabla, das netz tobt. Viele Feministinnen, die seit 2,5 Jahren gepflegt das Maul halten, trommeln gerade wieder und machen sich dicke. Erwartet sie doch für ihren heldenhaften Sieg, der rosa Lorbeerkranz mit Mondstaub beschichtetem Monel.

    Das zeigt auf, wie beknackt und dekadent viele deutsche Frauen sind. So groß scheint ihre Not ja dann doch noch nicht zu sein, wenn sie für solche aparten Spielchen Zeit haben. Frau muss halt Prioritäten setzen. Deko ist das Wichtigste!

    Wohlan..Frauenpower…wird schon!
    Wenn sich die Damen nicht flux einkriegen garantiere ich, dass deren Kinder unterm Kopftuch landen werden.
    Frauen haben schon immer alles versaut. IMMER IMMER IMMER, das ist ein Naturgesetz!!! Mann muss sie lieb behandeln, aber um Himmels Willen keine Lebensentscheidungen treffen lassen.

    Und nun gucke ich weiter Schlammcatchen.

  4. Umso ekelhafter, daß es im braunen und nationalradikalen Lager bis zum rechtsnationalen Flügel der AfD einige trübe Typen gibt, welche dieses iranische reaktionär-vorsintflutliche Verbrecherregime der egomanen Theokraten mit seiner Extrem-Unterdrückung noch mögen und loben, weil ihnen (wie schon zu Serbien 1991f. und zuletzt zur Ukraine) ihr anrüchiger Westhaß wichtiger ist als die Freiheit der Völker, was sie aber seit 1945 dann umso heftiger für Deutschland fordern!!

    (Ich habe mich sowohl vom Kommunismus, 60er bis 70er Jahre, als auch vom Nazismus, in den frühen 90ern, wegen deren auch positiver Seiten einige Zeit täuschen lassen in gutem Glauben, aber als ich erkannte, was für Lumpen und Verbrecher sie sind, war es entschiedenst aus damit!!)

    Und daß es in einem Lande eine gute Sozialpolitik gibt, bei Hitler nur möglich mit riesiger Staatsverschuldung zur Bestechung des -schon damals politisch verblödet-unmündigen- Volkes und woanders wie bei Putin, Ghaddafi, Iran nur mit leistungslosen Öl-SuperProfiten, ist keine Entschuldigung, Rechtfertigung für Diktaturen oder Ähnliches. Ein Mindestmaß an Freiheit muß es immer und überall geben, und es kann ja autoritärer sein als im Westen, aber in Machtkultur und Anstand!!

    • @info68

      Und das Gleiche jetzt noch mal mit Saudiarabien, Palästina, Türkei und Kurdistan. Oder warum sollte es Sinn machen und ausgewogen sein, 2 unbedeutende Afd 4. Reihler und Persien-Urlauber, als negatives Alleinstellungsmerkmal rauszuarbeiten?

  5. Auf jeden Fall, steht doch fest, dass wir Rußland, Iran, Kurden und Syrien
    die Niederlage des IS zu verdanken haben !
    Wenn sich diese Länder nicht zusammen getan hätten, würde der IS
    da unten immer noch wüten.
    Welche Rolle der Westen dabei spielte, ist mehr als zweifelhaft, dass war
    und ist blanke Unfähigkeit oder was noch schlimmer ist, Parteiname für
    Schwerverbrecher und Mörder. Das die USA zuletzt für 4000 IS-Kämpfer
    freies Geleit gab, passt wie die Faust auf`s Auge, zu dieser Politik
    des Grauens.
    Ich bin auch gegen das Iranische System der Mullahs, aber Herr 68`er,
    wenn Sie schon gegen den Iran sind, müssen Sie im selben Atemzug
    noch Länder nennen wie Saudi Arabien, Katar und noch viele andere
    Islam-Staaten. Die werden von der westlichen Politik total außen vor
    gelassen !
    Sei es wie es will, dass größte Problem der heutigen Welt ist mit Abstand
    der Islam und seine Folgen, danach kommt noch lange nichts.
    ……. und ich glaube nicht mehr daran, dass dies unsere westlichen
    Führer nicht erkennen, Sie wollen Ihr Volk durch den Islam gefügig machen
    und haben die Demokratie und Ihren Auftrag total aus den Augen verloren !
    Deshalb ABWÄHLEN diese Verräter-Brut, sonst wird es bei uns wie im Iran.

Kommentare sind deaktiviert.