Foto: O24

Die Nachricht dürfte keine große Überraschung sein. Der Innenausschuss hat einen Gesetzentwurf der AfD-Fraktion zur Begrenzung der Amtszeit von Bundeskanzlern (19/8275) abgelehnt, berichtet der Kurznachrichtendienst (hib) des Bundestags. Alle Fraktionen sprachen sich dagegen aus, so dass das Gremium am Mittwoch die Vorlage wie gewohnt verwerfen konnte. Nach dem Entwurf sollten Kanzler, ähnlich wie die Präsidenten der USA, nur einmal wiedergewählt werden können.

11 KOMMENTARE

  1. Der Druck von Aussen wird aber immer stärker, die Partei, die dieses durchsetzt gewinnt die BTW 2021 ;o))
    Dies darf NIE wieder passieren..

  2. Naja, versucht haben sie’s, nachdem „Merkel muss weg“ ein Rohrkrepierer wurde.

    Ob der AFD Vorstand (samt Gefolgschaft) wohl mit gutem Beispiel voran geht? Gebt alles!

  3. Na wenn es von innen nicht geht, dann gibt es vielleicht Hilfe von aussen.
    Und vielleicht auch schneller und nachhaltiger.

    Darum bitten müssen wir vorher wohl schon.
    Wer das auch so sieht kann sich ja anschließen und twittern an die US-Botschaft
    oder/und Briefe an die US- und die russische Botschaft schreiben
    oder/und sich der Verfassunggebenden-Versammlung anschließen.

    https://www.youtube.com/watch?v=AThRM3hdxIM
    https://www.youtube.com/watch?v=0cLUcJJBAwo&feature=youtu.be
    https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

    • Danke für die Hinweise, ich habe sie angeklickt, es lohnt sich.
      Ich sehe es auch so, dass wir uns auch im Ausland Hilfe und Unterstützung suchen müssen, wenn wir die vom Merkel-Parteien-Filz-System betriebene weitere Zerstörung Deutschlands und die Zerstörung der deutschen und europäischen Identität aufhalten wollen.
      Auch ich beobachte mit grösster Sorge die schleichende Verwandlung Deutschlands in einen antidemokratischen Unrechtsstaat, in dem Kritiker an dieser Entwicklung und die Opposition nicht „nur“ in ihrer wirtschaftlichen und sozialen Existenz, sondern auch zunehmend sogar physisch bedroht werden.

      So wichtig es ist, diese fatale Entwicklung zu benennen und zu kritisieren, wir dürfen dabei nicht stehen bleiben, sondern müssen auch überlegen, was wir dagegen TUN können !

      • Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott. Was macht ihr Küchenmägde, wenn die Elben doch nicht kommen?

        Im Grunde sagt ihr nichts anderes als: Hilfe Hilfe, wir schaffen das nicht alleine. Ohne fremde Hilfe sind wir verloren, mimimi. Das zeugt von eurem extrem geringen Selbstvertrauen.

        Kocht euren eigenen Soldaten lieber mal was schönes (kein Tofu!), damit sie wieder groß und stark genug werden, um eure Schlafgemächer zu verteidigen und die Orks zu verjagen. Als strategische Berater_Innen der Tafelrunde seid ihr völlig ungeeignet. Ihr habt ja nicht mal Achtung vor euren eigenen Rittern.

        • Du verstehst es falsch. Nimm es nicht so ernst. Ja Selbstreflektion und Selbstfindung sind sehr wichtig. Aber andere Ländern, die vllt mehr Fortschritte im Kampf gegen Korruption erzielen, können wir doch um Hilfe beten. Das gehören Gemeinschaft und Zusammenhalt dazu .Heißt ja nicht, dass man nur diese Variante probiert. Dennoch kann man doch jede Hilfe, die sich eventuell ergeben würde, annehmen und als Chance für eine friedliche und unabhängige Welt sehen.

          • Dem geht es nicht um’s Thema.
            Das ist aller Wahrscheinlichkeit nach Hiob und dessen Hobby ist es hier Frauen mit seinen gehässigen misogynen Sticheleien zu stalken.

  4. „Innenausschuss lehnt Begrenzung der Kanzlerschaft auf zwei Amtszeiten ab?“
    *
    Nein, wahrlich keine Überraschung.
    .
    Man muss ja auch etwas Verständnis für die unterbezahlten Abgeordneten, Minister und Kanzler und Kanzlerinnen haben. Finanziell Überleben kann in diesen schweren Job doch nur, wenn man sich – wie in Großunternehmen üblich – möglichst erfolgreich und so lang wie möglich im Analbereich seines Vorgesetzten (Abgeordnete -> Minister -> Kanzler*in) einnistet.
    Und mal ehrlich, 2 Jahre sind für eine auskömmliche Altersversorgung dann, wenn der Börsenwert als Lobbyist altersbedingt sinkt – definitiv viel zu kurz!

  5. Zitat: „…Der Innenausschuss hat einen Gesetzentwurf der AfD-Fraktion zur Begrenzung der Amtszeit von Bundeskanzlern (19/8275) abgelehnt,…“
    Jaja, die AFD. Die wird von der Merkel-Diktatur auch nur geduldet, damit man dem verblödeten Volk vorgaukeln kann, es gäbe sowas wie eine Opposition und somit sowas wie eine Demokratie. Damit das Dummvolk sich Hoffnungen machen kann. Bei der nächsten Wahl zeigen wir es „denen da oben“ aber mal, „nur noch AFD“… blablabla…. So geht das schon seit einigen Jahren und das Dummvolk merkt noch nicht mal, dass sich durch Wahlen nie etwas ändert. Es ist sogar zu blöde zu erkennen, was hier gespielt wird, wenn Wahlen ganz ungeniert von der Staatsratsvorsitzenden für ungültig erklärt werden. Die AFD ist so schlagkräftig, wie eine Axt aus Weichgummi. Aber was soll`s, solange das blöde Volk glaubt, von der AFD komme „die Rettung“, so lange lässt das Regime sie weiter ihre Oppositionsrolle spielen. Dabei müsste selbst dem borniertesten Beobachter des politischen Geschehens schon längst aufgefallen sein, dass die AFD ein zahnloser Papiertiger ist, der sich, wo immer nötig, dem System anbiedert, nur um der „Beobachtung durch die Stasi – pardon – den Verfassungsschutz zu entgehen. Ein erbärmliches Spiel aber egal, scheiss auf die Moral, Hauptsache man sitzt im Bundestag und kassiert gut Kohle. Warum auch nicht, solange das dämliche Volk sich weiter durch die Manege führen lässt wie der Esel mit der Mohrrübe vor dem Maul, der den Karren des Systems zieht.

  6. @P.Kurtz

    Mit dieser Meinung (übrigens auch meine) gelten Sie mittlerweile schon als Troll. Allerdings werden wir immer mehr.

Comments are closed.