In eigener Sache: Kommentarfunktion vorübergehend geschlossen

    Aktuell laufen gegen verschiedene Online-Portale Ermittlungen wegen “Volksverhetzung”. Opposition 24 ist zwar nicht betroffen, dennoch wird die Kommentarfunktion für einige Tage geschlossen. Wie wir erfahren haben, hat es verstärkt Anzeigen – teils anonym – gehagelt, mit oft nur vagen Hinweisen auf Kommentare mit angeblich strafbarem Inhalt. Die Taktik dahinter ist klar. Behörden müssen jedem Hinweis nachgehen, kritische Stimmen sollen eingeschüchtert werden. Es ist nicht auszuschließen, dass Kommentare gezielt platziert werden, um sie dann per Screenshot an die Polizei weiterzuleiten. In einem uns bekannten Fall wurde das sogar mit inzwischen gelöschten und/oder durch die Moderation nicht frei gegebenen Kommentaren gemacht. Aktuell recherchieren wir anhand von gesicherten Datenbanken und lassen diese durch Experten auswerten, ob eine konzertierte Aktion dahintersteckt. In der nächsten Woche werden wir die Kommentarfunktion auf diese Seite wieder öffnen können.

    Werbeanzeigen