#ImZugpassiert: “Ich haue Euch alle zusammen, im Namen von Allah!”

Düsseldorf – In der Nacht von Freitag auf Samstag  haben Bundespolizisten einen Iraner (29) im Düsseldorfer Hauptbahnhof festnehmen können, der zuvor am Haltepunkt Duisburg-Schlenk mit Holzlatten auf einen Bahnreisenden eingeprügelt hatte.

düsseldorf bahnhof photo
Photo by suchosch

Nach der Tat nutzte der Mann die S1 Richtung Düsseldorf Hauptbahnhof. Im Zug schlug die Person mehrfach mit den mitgeführten Holzlatten gegen die Innenverkleidung sowie den Boden des Zugabteils. Durch den Ausspruch “Ich haue Euch alle zusammen, im Namen von Allah!” versetzte der Tatverdächtige die anwesenden Bahnreisenden in “Angst und Schrecken”. Diese informierten umgehend die Sicherheitsbehörden.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Im Düsseldorfer Hauptbahnhof erfolgte der Zugriff durch Beamte der Bundespolizei. Der sichtlich verwirrte Mann wurde auf die Dienststelle gebracht und umgehend dem Ordnungsamt Düsseldorf sowie dem diensthabenden Amtsarzt vorgestellt. Zum Schutze der Allgemeinheit wurde der 29-Jährige nach eingehender Begutachtung in das LVR-Klinikum Düsseldorf zur weiteren Behandlung eingewiesen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6126 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Verrückte gibt es überall.

    Aber der Zusammenhang von Gewaltanwendung und Allah ist hier wieder mal augenfällig.

    Bei uns würde niemand Jesus Christus rufen – auch kein Verrückter – wenn er austickt und Menschen gezielt bewaffnet attackiert.

    Ich würde ja sagen, dass das nur ein Einzellfall ist, wenn nicht auf jedem Youtube Video auf dem von Muslimen gemordet und getötet wird, Allah hulakabar (oder so ähnlich) gerufen wird.

    Die Integration ist jedenfalls erst dann erreicht, wenn Gewalt und Allah wie siamesische Zwillinge getrennt worden sind.

    • er war halt traumatisiert und hatte auch zudem noch schlechte Laune, weil ihm 1.) heute die Suppe im Heim nicht schmeckte und 2.) die rassistische Blondine aus der Disco ihm Sex verweigerte. Da kann man ja schonmal schlechte Laune bekommen. Passierte unsrem “Bombenleger” in der Kneipe auch schon oft.Er ist 100% Deutsch ( ja, schande) und schreit auch mal das Ofenrohr in der Kneipe an. Nur als er die “ehrenwerten” Polizisten bedrohte, war seine Bewährung widerrufen und wir musst ein halbes Jahr das Bier ohne ihn trinken.
      Kommt also in den besten Familien vor… “Einzelfall” heisst das in der Presse und anderen offiziellen Statements immer.

Kommentare sind deaktiviert.