Netzfund: In einem Video ist zu sehen, wie bei einem Auftritt von „Gesundheitsminister“ Spahn in Halle ein Mann in den Saal stürmt und sofort von Leibwächtern abgeführt wird.
Ein Besucher, der selbst mit seinen kritischen Fragen nicht zu Wort gekommen ist, hat das Video aufgenommen und bei Youtube eingestellt.

Vor dem Video bitte zuerst den Text lesen!

Die Podiumsdiskussion mit dem Pharmalobbyisten und Bilderberger Jens Spahn heute Nachmittag im halleschen Elisabeth-Krankenhaus wollte ich mir nicht entgehen lassen und ihm ein paar Fragen stellen, die eigentlich per Video mitgeschnitten werden sollten. Dabei wurde ich leider im Stich gelassen.

Nachdem ich mich mehrmals zu Wort gemeldet hatte, aber nicht drankam und die „Diskussion“ schon für beendet erklärt wurde, forderte ich lautstark mein Recht auf eine Frage ein, was mir gnädigerweise auch gewährt wurde.

Da es davon leider keine Aufzeichnung gibt, hier der Text meiner Fragen, die ich auch nur verkürzt stelle durfte:

Mein Name ist Hans-Peter Bartos und ich leite hier in Halle einen impfkritischen Elternstammtisch. Ich würde von Herrn Spahn gern erfahren, warum er in seinem Impfnötigungsgesetz den Bundestag mit falschen Fakten belogen hat. Dafür ein paar Beispiele:

(Einwurf des Moderators: „Bitte nur ein Beispiel.“ Ich schaffte aber vier, bevor ich unterbrochen wurde.)

  • Es erkranken NICHT, wie Sie behaupten, immer mehr Kinder an Masern, sondern die Quote schwankt auf niedrigem Niveau und 60 % sind Erwachesene.

  • Es gibt in Deutschland KEINE, wie Sie behaupten, sinkenden Impfquoten, sondern die Impfquoten steigen bzw. sind mit 97 % auf hohem Niveau stabil. Wenn es bei der Zweitimpfung nur noch 93 % sind, liegt es vielleicht an den schlechten Erfahrungen mit der ersten Impfung?

  • Eine Impfpflicht führt nachweislich NICHT, wie Sie behaupten, zu höheren Impfquoten.

  • Die bisherigen Maßnahmen zur Erhöhung der Impfquoten greifen entgegen Ihrer Behauptung SEHR WOHL, OBWOHL sie nur halbherzig umgesetzt wurden.

Ich schaffte es dann noch, als Letztes folgende Frage zu stellen:

Welche Aufträge haben Sie denn bei der Bilderberger-Konferenz bekommen?

Darauf kurz seine lapidare Antwort: Um die Weltherrschaft zu erobern.

Bei seinen späteren ausweichenden „Antworten“ habe ich mit Diktiergerät mitgeschnitten und das als Video veröffentlicht (siehe unten). Es kam aber trotz meiner mehrmaligen Zwischenrufe, dass das keine Antworten auf meine Fragen sind, nur die übliche Lügenpropaganda.

Ab Minute 5:17 kommt dann och ein Eklat, wo jemand in den Saal kam und rief:

Herr Spahn ist ein Agent der Pharma-Mafia! Herr Spahn verkauft Ihre Gesundheit, Ihre Kinder! Er verkauft sie … und … Er bekommt Millionen von der Pharma-Mafia! Die Pharma-Mafia, die macht sie krank und bekommt Geld dafür … und verdient an Ihrer Pflege!

Er wurde natürlich sofort von den Leibwächtern gewaltsam aus dem Saal geführt. Am Schluss der Eklat nochmal von meinem Sitzplatz aus, wo man auch sehen kann, wie betreten Spahn dastand.

Werbeanzeigen