Gestern Abend klingelte eine bisher unbekannte männliche Person in Böhl-Iggelheim an dem Wohnanwesen des Oberbürgermeisters Gummer von Hockenheim und bat darum, diesen sprechen zu können. Herr Gummer ging daraufhin nach unten in den Hof des Anwesens. Der Unbekannte trat durch das offenstehende Tor ebenfalls in den Hof. Als er dort auf den Oberbürgermeister traf, schlug ihm der Unbekannte unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Durch den Schlag stürzte Herr Gummer zu Boden und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Der Tatverdächtige verließ nach dem Schlag zu Fuß den Tatort.

Trotz sofortiger eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen der Polizeiinspektion Schifferstadt konnte der Täter nicht mehr festgestellt werden.

Von diesem liegt folgende Beschreibung vor:

  • Männlich, ca. 40 Jahre alt,
  • etwa 1,65 m groß,
  • dunkelhäutig und schlank.
  • Der Mann hat kurze schwarze Haare und sprach deutsch mit leichtem Akzent.
  • Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose und einer roten Jacke.

Herr Gummer wurde durch den Schlag und den Sturz auf den Boden schwer verletzt und muss derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Ludwigshafen zu Täter und Motiv dauern an.

Zeugenhinweise erbittet die Kriminalpolizei in Ludwigshafen unter Telefon 0621 / 963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de

4 KOMMENTARE

  1. Das Leben nach dieser netten Episode muss nicht schlechter sein es ist einfach nur anders

  2. Nach so einer Attacke, ist das Leben anders. Es muss aber nicht schlechter sein.
    Muahhhhh…..

  3. Möglich, dass es da nur um eine unbezahlte Wasserrechnung ging. Klärung bringen evtl. Talkshows.

  4. RTL brachte bereits Licht ins Dunkel.

    Seit dem Lübcke-Mord stehen Politiker besonders im Fokus von Straftätern.

    Die „Reichsbürger“ sollten sich schon mal warm anziehen. *ernstmein!“

Comments are closed.