Screenshot Youtube

Bei den EU-Wahlen hatte HC Strache mit 44.750 Vorzugsstimmen ein Direktmandat errungen.

Beim heutigen Präsidium der FPÖ-Bundespartei berichtete der designierte Bundesparteiobmann der FPÖ, Klubobmann Ing. Norbert Hofer, dass er mit Heinz Christian Strache vereinbart hat, dass dieser im Falle der Annahme des EU-Vorzugsstimmenmandates bis zur vollständigen Aufklärung der Umstände rund um das Ibiza-Video auf sämtliche Funktionen innerhalb der FPÖ verzichtet. Das Bundesparteipräsidium nahm diese Vereinbarung einstimmig zur Kenntnis.

1 KOMMENTAR

  1. Aber sprechen dürfen sie schon noch zusammen? 🙂
    Was heiß hier bis zur vollständigen Aufklärung? Wir haben doch schon alles gesehen, ich habe keine weiteren Fragen.

    Jaja…wer, wieso, weshalb, warum, Hintermänner, Zeitpunkt, Olgas Körbchengröße,…blabla…..
    Ich weiß nicht ob es ein tatsächlicher Grund zur Freude wäre (für die Presse im Allgemeinen), wenn Spiegel und Co in Beugehaft kämen. Dann nämlich wäre Straches Bärendienst, fast schon zu perfekt.

Comments are closed.