Folgt uns auf Telegram und Gab

Wie die Kölner Polizei gestern berichtete ist es am Dienstagabend in Hückeswagen zu Streitigkeiten gekommen, bei denen ein 16-Jähriger mit einer lebensgefährlichen Stichverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Dem Jugendlichen geht es inzwischen besser – er ist nach einer Operation außer Lebensgefahr. Nach bisherigem Ermittlungsstand soll der stark alkoholisierte, 56-jährige Tatverdächtige mit dem 16-Jährigen in Streit geraten sein und auf diesen eingestochen haben.

Der Mann konnte von der Polizei wenig später festgenommen werden. Unter dem Tatvorwurf der gefährlichen Körperverletzung beantragte die Staatsanwaltschaft Köln den Erlass eines Haftbefehls. Nach dem Haftprüfungstermin am Amtsgericht Wipperfürth wurde der 56-Jährige wegen fehlender Haftgründe entlassen. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei in Gummersbach fortgeführt.

Hückeswagen: 16-jähriger niedergestochen und lebensgefährlich verletzt