Folgt uns auf Telegram und Gab

5 KOMMENTARE

  1. „Heute wissen wir, daß Einstein recht hatte.“ – Mit diesem gutgemeinten Satz haben Sie sich, Herr Lüning, in wissenschaftlichen Fragen völlig disqualifiziert. Die von Anbeginn politisch protegierte „Einsteinsche Relativitätstheorie“ ist die wissenschaftsbetriebliche Blaupause für den Klimabetrug. – Um, Herr Lüning, konkret zu sein: Das, was heute als „Relativitätstheorie“ bekannt ist, wurde 1902 bis 1904 an der Universität München von dem damals noch gefeierten Mathematiker Ferdinand Lindemann entwickelt und unter dem Namen „Albert Einstein“ den Annalen der Physik zugespielt. Sie enthält Logikfehler und primitive, von jedem erkennbare Rechenfehler. Der für die Veröffentlichung verantwortliche Redakteur Paul Drude wurde bald darauf erschossen aufgefunden. Die Zusammenhänge führen tief in die Verstrickungen des Wilhelminischen Kaiserreichs. – Soviel, Herr Lüning, zur Korrektur Ihres – allerdings weitverbreiteten – historischen Irrtums. Damals wie heute ist die Wahrheit Insiderwissen und in der medienfixierten Öffentlichkeit fast chancenlos. Im Zusammenhang mit dem anderen Wissenschaftsbetrug, dem Klimahoax, ist der zitierte Satz halt besonders peinlich.

  2. Im Gegensatz zum Whisky-Schlürfer halte ich das Verbrennen von Holz nicht für umweltschädlich. Das taten Menschen schon vorm „Klimawandel“. Er reit sich damit doppelzüngig in die Reihen der Hexenjäger ein und adelt die Abzocker.
    Holz hat einen höheren Heizwert als Gas oder Öl (was man auch noch extrem umweltschädlich zu Tage fördern muss!!!) und wächst rasend schnell nach!!! Aber gut, heute kommt ja niemand mehr ohne Selbstbeweiräucherung und moralische Floskeln aus. (a la „Ich bin kein Nazi, aber…“)

  3. Mich nervt dieses miesmachen nordischer Umweltsünder. Wir leben nun mal in kälteren Gebieten als Afrikaner oder Araber und produzieren halt mehr. 90% unseres (privaten) Energiebedarfs gehen für Heizung drauf. Entfiele das, blieben ca. 2.000 KWh für Kühlschrank und Leselampe übrig und UNSERE schlechte Energiebilanz sähe schon ganz anders aus. Den Beschiss erkennt man bereits am Energiepreis. Die KWh Strom kostet 4-5x so viel wie die KWh Gas. KWh ist nun mal KWh!!! Im Prinzip sollten wir uns alle Gas/Stromumwandler zulegen und unseren Strom damit selber produzieren, rechnet mal nach!

    Jedes Jahr ein Bäumchen im Kamin und dafür 4 neue pflanzen ergibt einen warmen Winterarsch und am Ende einen schönen neuen Wald. Als ob Bäume ewig leben würden und durch Verrottung (Nichtbewirtschaftung) keine „klimschädlichen“ Gase entstehen würden. Morgen dann sicher auch noch Grillkohle verbieten, oder was?

    Trink mal nen anständigen Schnaps (zum warm werden), muss ja nicht vorm offenen Kamin sein. ?

    tzzzz….

  4. Der Herr Luft- und Raumfahrtinschenör sollte sich lieber als um Molekülphysik um die Rackete kümmern, davon versteht er dann vielleicht ausreichend viel für eine Plauderei.

Comments are closed.