#Hongkong: Polizist schießt Vermummtem in Brust

Wieder wurde ein Demonstrant von einem Polizisten aus nächster Nähe angeschossen. Das Video von dem Vorfall am Montag verbreitete sich in rasender Schnelle über die sozialen Netzwerke. Der Zustand des Verletzten sei kritisch, hieß es. Es ist seit Ausbruch der Anti-Regierungsproteste gegen den Einfluss aus Peking das dritte Mal, dass ein Polizist aus nächster Nähe auf einen Demonstranten schießt. Am Freitag war der Tod eines schwer verletzten Demonstranten bekannt geworden, der zuvor bei einer Auseinandersetzung mit der Polizei aus einem Parkhaus gestürzt war. Daraufhin nahmen die Proteste wieder an Schärfe zu.

3 KOMMENTARE

  1. @heintirol

    Ist es die Wahrheit, dass die Demonstranten den (einzelnen?) Polizisten bedrängten? Quelle?

    Noch spannender ist eigentlich nur deine Meinung, welche (Notwehr)Rechte friedliche Demonstranten hätten, wenn sie von Polizisten bedrängt werden. Schon klar, sie müssen ja nicht demonstrieren wenn es zu gefährlich oder verboten ist. Aber was wenn doch?

Comments are closed.