Folgt uns auf Telegram und Gab

In der Nacht zu Dienstag kam es in Hofheim am Taunus zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, infolge welcher zwei Menschen lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand trafen die Beteiligten bereits am Montagabend im Bereich eines Restaurants in der Hofheimer Innenstadt aufeinander. Zu diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein Streit zwischen zwei 23 und 39 Jahre alten Männern und einem 42-jährigen Angestellten des Restaurants. Nachdem dieser durch die beiden Täter angegriffen und verletzt worden war, wurden die Männer festgenommen und auf die Polizeistation Hofheim sistiert. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen, unter anderem einer erkennungsdienstlichen Behandlung, wurden sie wieder entlassen.

Offenbar trafen der 23-Jährige, der 39-Jährige sowie zwei Begleiter dann gegen 00.15 Uhr wieder auf den Restaurantmitarbeiter, als dieser zu Fuß und in Begleitung eines weiteren Mannes auf der Zeilsheimer Straße unterwegs war. Es kam zu einer erneuten Auseinandersetzung, bei welcher auch ein Schlagwerkzeug und ein Messer zum Einsatz kamen. Letzten Endes wurden der 23-Jährige und der 39-Jährige durch Messerstiche verletzt. Diese Verletzungen waren potenziell lebensgefährlich, nach entsprechenden medizinischen Maßnahmen besteht aktuell jedoch keine Lebensgefahr mehr. Beide wurden stationär in Krankenhäusern aufgenommen. Auch der 42-Jährige wurde verletzt und musste ambulant medizinisch versorgt werden, ebenso die drei weiteren Personen, deren genaue Rolle bei der Auseinandersetzung derzeit noch nicht vollständig geklärt ist.

Für die Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort musste die Zeilsheimer Straße für mehrere Stunden gesperrt werden.

Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon 06192-20 79 0 zu melden.