Heute ist „europaweiter Aktionstag“ der Hassprediger von der LIES Sekte

Gerade erst wurde der „Prediger“ Ibrahim Abou-Nagie von der salafistischen „Lies-Sekte“ zu einer Bewährungsstrafe wegen Sozialbetrug verurteilt und schon frohlocken die Koranverteiler über ihre „europaweite“ Aktion.

An ca. 151 Infoständen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Bosnien, Kroatien, Kosovo,Türkei, Spanien, Schweden, England und Italien soll erneut Werbung für die Religion des Friedens gemacht werden.

Gerne präsentieren sie stolz Videos von direkt auf der Straße konvertierenden Ungläubigen, die fortan Allah nach salafistischer Art lobpreisen und dienen wollen, in ihren Youtube Channels.

Dort findet man auch Beispiele, wie der Meister höchstpersönlich schon kleinen Kindern erklärt, was man alles nicht falsch machen darf, um nicht in die Hölle zu kommen. Solch schwarze Pädagogik ist eigentlich ein Straftatbestand, denn durch solche Methoden werden Kinder eingeschüchtert und traumatisiert.

Hier ein Beispiel Video, von diesem unglaublichen seelischen und psychischen Missbrauch von Kindern.

Deswegen aber landete der Sozialbetrüger nicht vor Gericht, wenn es ausnahmsweise mal nicht um Geld geht, ist die Justiz noch gnädiger und erhebt erst gar keine Anklage.

Traurig, dass diese wirklich mittelalterliche und gefährliche Auslegung des Islams heute wieder in zahlreichen Fußgängerzonen unserer Metropolen ungestraft beworben werden darf.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5958 Artikel

Frisch aus der Redaktion