Heimlich gefilmt: Erdogans Imame hetzen sogar in australischen Moscheen

Perth / Australien: Salih Arslan, ein Mitglied des Vorstands der von der türkischen Religionsbehörde Diyanet finanzierten Süleymaniye-Moschee wurde heimlich dabei gefilmt, wie er Gläubige dazu aufrief, Anhänger der Gülen-Bewegung und Mitglieder zugehöriger Institutionen, einschließlich der Schulen, auszuspionieren und bei den türkischen Konsulaten zu melden.

Er betont dabei, dass  jede Art von Informationen über die Aktivitäten der Gülen-Bewegung in Australien zu melden sei. Auch wolle man wissen, wer in den Magazinen und Zeitschriften der Gülen-Bewegung Werbung schalte.

Natürlich will man die Gesetze in Australien achten und bei allem Handeln nicht dagegen verstoßen, schließlich sei man stark genug dafür, um das auch in Australien gar nicht nötig zu haben.

Nach der Einleitung und Lobeshymne auf die Türkei wird der „Prediger“ dann deutlich. Sie (die Gülen-Anhänger, PKK u. überhaupt alle die gegen Erdogan sind) haben Blut auf unseren Straßen vergossen und sind mit ihren Panzern über unsere Polizisten gerollt ….

… Jeden einzelnen von ihnen werden wir bestrafen … aber alle müssen jetzt mithelfen … auch die Türken überall im Ausland, damit nicht dasselbe dort passiert, wie in Ankara. Sonst werden „sie“ auch „hier“ bald mit Panzern über eure Kinder rollen … und so weiter und so fort.

 


Australien: Türkischer Imam ruft in Moschee zur… von opposition24


Quelle: turkeypurge.com

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5959 Artikel

Frisch aus der Redaktion