#Heidelberg: Ein Toter nach Amokfahrt – Täter niedergeschossen – Video

Neues Video aufgetaucht, auf dem der Täter deutlicher zu sehen ist.

Hier geht’s zur aktuellsten Meldung: Täter Deutscher – Motiv unklar

Aus dem Videomaterial extrahiertes Foto im Daily Mirror:

Daily Mirror on Twitter

Heidelberg car attack: First image of suspect brandishing knife as police highlight ’non-immigrant‘ background https://t.co/RcMsJE1gEO

Update: Die zunächst schwerverletzte Person ist gegen 18.00 Uhr in einer Heidelberger Klinik verstorben. Es handelt sich um einen 73-jährigen deutschen Staatsangehörigen.

Weiterhin teilt die Polizei mit:

Bei den beiden anderen leichtverletzten Personen handelt es sich um einen 32-jährigen österreichischen Staatsangehörigen und eine 29-jährige Frau aus Bosnien-Herzegowina. Nach ambulanter Behandlung vor Ort konnten beide aus der ärztlichen Obhut entlassen werden.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 35-jährigen Deutschen. Dieser wurde zwischenzeitlich operiert. Über seinen aktuellen Gesundheitszustand liegen keine weiteren Erkenntnisse vor.

Verlauf – Täter gefasst  – Video siehe unten

Ein Großaufgebot der Polizei sichert den Heidelberger Bismarckplatz, nachdem dort ein Mann mit einem Mietwagen durch die Fußgängerzone gerast ist. Mehrere Menschen wurden von dem Amokfahrer verletzt, eines der Opfer nach bisherigen Erkenntnissen davon schwer. Erste Fotos kursieren bereits durch die sozialen Netzwerke.

Ein ZDF Reporter ist derzeit wohl privat vor Ort und postete dieses Bild von dem zurückgelassenen Wagen.

Der Täter soll mit einem Messer in der Hand geflohen sein, wie Zeugen berichteten. Als die Polizei ihn stellte, hat er sich offenbar nicht ergeben wollen und wurde von den Beamten niedergeschossen.

Mehr ist zurzeit nicht bekannt. Die Spekulationen überschlagen sich – die Polizei bittet wie immer um Zurückhaltung. Von einem terroristischen Hintergrund mag wieder niemand sprechen – dieses Szenario kennt man mittlerweile – Deutschland hat sich, wie es scheint, an solche Vorkommnisse gewöhnt.

Ein Video ist auch schon aufgetaucht, auf dem zu sehen ist, wie die Polizei den Mann stellt und mehrfach auffordert: „Leg’s Messer weg!“ -bevor er dann angeschossen wird. Nachdem der Schuss gefallen ist, hört man möglicherweise den Täter die Worte Allahu akbar von sich geben, wie einige Kommentatoren zu erkennen glauben.

Andreas Patzwahl on Twitter

@APatzwahl Video zum #AmoklaufHeidelberg https://t.co/zi4t4CfuRe

Auch auf Youtube zu sehen – wenn man nach dem Schuss, ab ca sec 52 die Lautstärke hochdreht, kann man ein mehrmaliges „Allahu akbar“ aus der Geräuschkulisse heraushören.

Offizielle Pressemitteilung der Polizei

Kurz vor 16.00 Uhr fährt ein Tatverdächtiger am Bismarckplatz in Heidelberg vor einer dortigen Bäckereifiliale in eine Personengruppe. Hierdurch werden 3 Personen verletzt, eine davon schwer. Anschließend steigt der Tatverdächtige aus dem Fahrzeug aus und entfernt sich mit einem Messer bewaffnet zu Fuß in Richtung der Bergheimer Straße. Vor dem dortigen Alten Hallenbad wird er nach Hinweisen durch Passanten durch eine Fahndungsstreife der Polizei festgestellt. Bei der Festnahme kommt es durch die eingesetzten Polizeibeamten zum Schusswaffengebrauch. Der Tatverdächtige befindet sich schwerverletzt in einer Heidelberger Klinik.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5950 Artikel

Frisch aus der Redaktion

18 Kommentare

  1. Garantiert ein waschechter eingeborener Heidelberger. Einer von denen die schon länger da leben.
    Wieder eine Wette über 100 € gefällig ?

  2. Wer soll das schon gewesen sein….Messer in der Hand , sagt eigentlich schon alles. War es ein terroristischen Anschlag? Würde mich nicht wundern, wenn sie die neu erworbenen „Fahrerlaubnisse“ gleich in die Tat umsetzen.

    • Isse schone fon dä Schbrach här eine gudd doitsche mit viel gearbeit hat.
      Amen. Neurochirurg oder so.

  3. Bitte keine Hetze. Auch der war wertvoller als Gold.
    Wie viele Politidioten von Kaliber Chulz verträgt Deutschland denn noch ?

  4. Eigentlich, sind nicht unsere Regierung und Schweineparteien für unsere
    desaströse Verratspolitik verantwortlich, sondern eine „Instants“ die vor 30
    Jahren noch keiner auf der Rechnung hatte.
    Die größte Entäuschung in unserer Gesellschaft, sind die Presse und die
    gesamten Medien. Das was einmal des Volkes Stimme war, ist heute
    zu einer Propaganda-Maschine der Regierung verkommen, wie das „Neue Deutschland“ in der Hochblüte der DDR.
    Allerdings merken diese Schweine-Igel, dass Ihre Lügen immer mehr,
    selbst von den doofesten Bürgern, bemerkt werden und schlagen Töne
    an, die in den ersten 14 Tagen der Übernahme Trumps, undenkbar waren.
    Diese auskotzbaren Journalisten haben kein Gewissen, sie verkaufen und
    verraten Ihre eigene Geschichte und die Zukunft Ihrer Kinder für einen
    Judas-Lohn und einer idoktrinierten Ideologie, die sie in Ihren
    bisherigen, nichtsnutzigen, nur den Steuerzahler belasteten Lebensform
    aufdrängen wollen. Das wird Ihnen aber nicht gelingen, denn die Bürger,
    die diesen Staat hochgebracht und noch aufrecht erhalten, lassen sich
    von stinkfaulen, linken Schweinen bestimmt nicht überzeugen.
    .Ihnen ist es egal, ob Deutsche überfremdet, moslemisch, krimminell,
    sozial und finanziell überfordert werden.
    Am Fall Reschke sieht man aber auch, welch dumme, indoktrinierte Kühe und Ochsen sich in den Medien bewegen.
    Diese Frau hetzt seit Jahren in Ihrer Sendung und ist sich keiner Schuld
    bewußt, warum nur solche Bilder in Ihrer Sendung gezeigt werden, die
    nur zu 20 Prozent der Wahrheit entsprechen.
    „Das wird von der Tagesschau so übernommen“
    Einfach naiv, dumm oder doof, auf alle Fälle indoktriniert, von Anfang an.
    Bei Kleber schaut das etwas anders aus.
    Dieser gekaufte Laiendarsteller hat sich so sehr in die einzige, demokratische
    Opposition verbissen, dass Er durch seine Wortwahl und versteckte Hetze
    Göppels ganz nahe steht, oder noch übertrifft.
    Ich kann mich nicht erinnern, dass Göppels jemals bei seinen
    Propaganda-Lügen, die Tränen aus den Augen gekommen sind !

    • Jep, die „politisch korrekte“ Sau-Journaille und Medien-Pest ist das größte Übel unserer Zeit. Teil einer ekelhaften Propaganda-Maschinerie im Stil von Julius Streicher’s „Der Stürmer“, heute allerdings gegen Gegner des versagenden, politischen Establishments und verarschungsresistente Andersdenkende, neuerdings auch als Pack und Nazis bezeichnet.

    • Josef Jöbbels ( Goebbels ) us Kölle. Jesuitenschüler. Da bringt man dir was bei.
      Wenn Radioreden übertragen wurden sagte man bei uns Klumpfüßchens Märchenstunde.
      Aber schon lange vor seiner „fulminanten“ Sportpalastrede. Wenn der Chulz sich mal waschen und rasieren würde…………..

  5. Wenn man von einem „Mann“ spricht, dann ist ja allen klar „was für ein Mann“ dies ist. Auch weiss man, dass das Fahrzeug gemietet wurde, aber einen Namen hat man angeblich noch nicht. Wo kann man ein Auto anonym mieten?

  6. Irgend etwas in Deutschland läuft da falsch !
    Habe gerade in den „Spiegel“ geschaut;
    “ MANN FÄHRT MIT AUTO FUßGÄNGER AN – POLIZEI
    SCHIEßT IHN NIEDER ! “
    Wird wohl ein alter Mann gewesen sein, der durch eine plötzliche
    Herzattacke in die Fußgängerzone gefahren ist, sich selbst gleich mit einem Messer operieren wollte und beim Anblick der Polizei vor Angst
    geflohen ist.
    Augstein und der rote Hahn gehören ins Irrenhaus, ….. lebenslang !

  7. Die Grüne Wahrheit wird sein: es wurde jemand während des Autofahrens beim Kartoffelschälen vom Straßenvekehr abgelenkt und fuhr unglücklicherweise in eine Menschenmenge. Da er nur ein Schälmesser in der Hand hielt, reagierten die Beamten völlig unangemessen und verhinderten damit, daß der überraschte, traumatisierte Autofahrer nun wegen einer unnötigen Schussverletzung vorläufig auf den Genuss von Kartoffelpuffern verzichten muß.
    Was muß hier noch abgehen, um diese Irren ein für allemal zu beseitigen?

    • Was hier noch abgehen muss ?
      Wenn morgen 1800 Deutsche von diesem dreckigen nichtsnutzigen Muselpack masskriert würden, würde sich in der cdU nichts ändern. Die kriegen nichts mehr mit. Die sitzen zu Hause, hauen sich die Hucke voll und bibbern vor dem Tag, wenn die Deutschen auf die Strasse gehen und diese Pack aus ihren Häusern holen.
      Noch sitzt ihr da oben,
      ihr feigen Gestalten.
      Vom Feinde bezahlt,
      dem Volke zum Spott.
      Doch bald wird wieder Gerechtigkeit walten.
      Dann richtet das Volk und dann gnade euch Gott.

      • Da ist bei meinem Monitor zu wenig zu erkennen. z.B. nicht die Schnur oder der Draht der linke Hand mit rechter Hand und Messer verbindet. Sieht aus wie eine Art Garotte.
        Aber die Tommies waren ja mal wieder schneller als die Schlafmützen, aber politisch korrekten MSM in Germoney. Danke trotzdem.
        Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu schreiben.
        Wir können sie aber zwingen immer unverschämter zu lügen.
        w.z.b.w. mal wieder.

Kommentare sind deaktiviert.