Folgt uns auf Telegram und Gab

In der Nacht zu Sonntag gegen 02:00 Uhr, ist es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Streit zwischen etwa zehn Unbekannten und zwei 25 und 26 Jahre alten Männern an der Behnsenstraße /Ecke Charlottenstraße gekommen. Hierbei haben der 25-Jährige schwere, sein älterer Begleiter lebensgefährliche Stichverletzungen erlitten. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Eine 30-Jährige Zeugin war gegen zwei Uhr auf einen lautstarken Streit auf der Straße aufmerksam geworden und beobachtete aus ihrer Wohnung, dass die beiden Opfer mit mehreren Männern in Streit gerieten, in dessen Verlauf es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam.

Kurze Zeit später kamen weitere Männer hinzu (am Ende waren es bis zu zehn Personen) und beteiligten sich an der Prügelei mit den 25 und 26 Jahre alten Opfern.

Nachdem sich die Zeugin ebenfalls auf die Straße begeben hatte und die Polizei rief, flüchtete die Personengruppe in Richtung Behnsenstraße/Ecke Ricklinger Straße. Nachdem die Opfer der Gruppe gefolgt waren, setzte sich hier die körperliche Auseinandersetzung fort, ehe die Unbekannten schließlich endgültig zu Fuß in Richtung Haspelmathstraße flüchteten.

Bei der Auseinandersetzung erlitten die beiden Opfer Stichverletzungen. Während der 25-Jährige schwer verletzt wurde, fügten die Unbekannten dem 26-Jährigen lebensgefährliche Verletzungen zu. Sein Zustand ist nach einer Not-Operation aktuell stabil. Beide Männer befinden sich derzeit zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei hat ein Verfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet, die Hintergründe der Tat sind momentan ungeklärt.

Derzeit können drei Tatverdächtige folgendermaßen beschrieben werden:

Tatverdächtiger 1: Südländisches, 1,80 bis 1,85 Meter groß, 25 – 30 Jahre alt, normale Statur, dunkler Zweiwochen-Vollbart, dunkle Augen, spitzes Kinn. Bekleidet mit beiger Jacke und darunter getragener, dunkler Oberbekleidung, Basecap. Der Mann sprach hochdeutsch ohne Akzent.

Tatverdächtiger 2: Ausländisches Aussehen, zirka 1,75 Meter groß, korpulent, dunkle Haare, schwarze Jacke, dunkle Hose.

Tatverdächtiger 3: Südländisches Aussehen, schlank, dünner Kinnbart. Bekleidet mit schwarzer Hose und schwarzer Jacke und schwarzem Basecap.

Wer Hinweise zur Tat, zu den beschrieben Tatverdächtigen oder ihren Komplizen geben kann, setzt sich bitte mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung.