Besorgte Regierung empfiehlt Hamsterkäufe: Reales Szenario oder Panikmache?

hamsterkäufe real

Nachdem die FAZ und sogar die Nachrichtensendungen von Tagesschau bis heute-journal über die neuesten Empfehlungen der Bundesregierung zur Krisenvorsorge berichteten, trendeten entsprechende Hashtags auf Twitter, wie beispielsweise #hamsterkäufe.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Die Piraten äußerten sich dazu wie immer noch infantiler als der grünrotlinksversiffte Durschschnittsgutmensch:

Die Bürger sollen wieder Vorräte anlegen, um auf Versorgungsengpässe vorbereitet zu sein, so heißt es. Auch die Vorstöße von “Verteidigungsministerin” von der Leyen zum Einsatz der Bundeswehr im Innern lassen vermuten, dass man in Berlin mit allerlei Eventualitäten rechnet, die früher als Spinnerei rechtsesoterischer Verschwörungstheoretiker abgetan wurden.

Der Einzelhandel darf sich auf Überstunden und Umsatzsteigerungen einstellen, wenn morgen die Geschäfte gestürmt werden.

Werden wir wieder Kampfszenen zu sehen bekommen wie in den Neunzigern, als es zu wüsten Schlägereien und sogar Schusswaffeneinsatz bei den Discountern kam? Die jüngeren Jahrgänge haben es vielleicht vergessen – Schlange stehen für ein paar Bananen wie in der Sozi-Diktatur war nichts dagegen.

Notfall Flucht Set für 4 Personen

Sie wissen nicht, wovon die Rede ist? Na, dann lesen Sie mal diese historischen Berichte, was so alles passierte, wenn ALDI Werbung für den neuesten “ALDI-PC” machte.

Was wohl passiert, wenn nur für ein paar Stunden der Strom ausfällt, können sich die meisten Menschen nicht mehr vorstellen. Von daher sollte man immer die Vorratskammer ausreichend gefüllt haben und wenigstens für ein paar Tage gerüstet sein, um bei einem Run auf die Geschäfte nicht zwischen die Fronten zu geraten.

Eine andere Frage stellt sich zwangsläufig beim Lesen der Empfehlungen zur Krisenvorsorge: Seit wann liegt der Bundesregierung etwas am Wohl der eigenen Bürger?

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6137 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Kriech is Kriech, alle Mann inne Bunkers. Dank den Helden unserer verkackten Volkssturm-GroKo: Blödel-Land ist geistig längst schon abgebrannt.
    Der Feind ist bereits schon eingereist und die Nachhut auf dem Weg zu uns. Die wollen aber auch gut fressen und saufen, deshalb braucht niemand etwas zu horten. Ob uns die Salafisten oder Russen aus den eigenen Häusern knüppeln, kann uns im Extremfall auch egal sein. Deshalb müssen wir denen nicht auch noch die mit Fressalien vollgepropften Keller und Speisekammern überlassen. Da werden die linksgrünen Gutmenschen aber staunen, wenn sie frierend auf der Straße stehen und die Randbepflanzungen der Ausfallstraßen abgrasen oder das Stroh aus den Plüschtierchen fressen müssen. Damit das ganze etwas Geschmack bekommt, kann man mit Pfefferspray nachwürzen. Denn zur Verteidigung der Familie, des eigenen Lebens und der (un)geliebten Heimat reichen diese Mittelchen leider nicht aus. Bewaffnen wir uns also mit Schwarzbrotkonserven und Schweinskopfsülze für und auf den langen Weg nach Ungarn oder Polen, vielleicht gewähren die uns noch Asyl. Das Zahngold und Oma’s Ehering nicht vergessen, denn auch dort wird man die Hand aufhalten. Für Deutsche gibt es nichts kostenlos, die haben gefälligst zu zahlen wo immer Sie auch auftauchen.

Kommentare sind deaktiviert.