Hammerschläge auf den Kopf – 16-jähriger Syrer landet im Krankenhaus

Lübeck  – Am späten Donnerstagabend (25.02.) wurde ein syrischer Jugendlicher auf dem Weg vom Bahnhof von einem ebenfalls Jugendlichen mehrfach am Kopf verletzt. Der Tatverdächtige konnte ermittelt werden.

Der verletzte 16-jährige Syrer teilte den herbeigerufenen Polizeibeamten mit, dass er auf dem Weg zu seiner Wohnanschrift gegen 22.30 Uhr von einem deutschen Mitbewohner, offensichtlich ausländischer Abstammung, mit einem Hammer mehrfach auf den Kopf geschlagen wurde.

Die Beamten stellten mehrere Kopfverletzungen fest. Lebensgefahr bestand zu dem Zeitpunkt nicht. Nach der Erstversorgung wurde der Jugendliche nach Lübeck in ein Krankenhaus gebracht.

Ein 17-jähriger Tatverdächtiger konnte ermittelt werden. Er macht zur Tat widersprüchliche Angaben. Die Motivlage ist noch nicht geklärt. Da ein möglicher Drogenkonsum nicht ausgeschlossen werden konnte, ordneten die Beamten eine Blutprobenentnahme an. (ots)

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5939 Artikel

Frisch aus der Redaktion