Hamm: Algerier nach sexueller Belästigung im HBF wieder auf freien Fuß

Hamm  – Am Sonntagmorgen gegen 06:10 Uhr erreichte ein Notruf aus dem Bahnhof das Bundespolizeirevier in Hamm.

Hamm Bahnhof photo
Photo by onnola

Ein 19-jähriger Algerier bedrängte eine 21-jährige Bulgarin aus Hamm in der Empfangshalle des Hauptbahnhofs und wollte ihre Telefonnummer wissen. Nachdem sie ihm dies verweigerte, beleidigte der 19-Jährige die junge Frau massiv auf sexueller Basis.

Im Rahmen der Nahbereichsfahndung wurde der angetrunkene Tatverdächtige von Einsatzkräften der Bundespolizei im Bereich des Bahnhofs angetroffen und zur Dienststelle verbracht.

Während der Identitätsfeststellung beleidigte er die eingesetzten Bundespolizisten fortwährend.

Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 19-jährigen Beschuldigten ein. Nach Abschluss der ersten repressiven Maßnahmen verblieb er auf freiem Fuß.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5629 Artikel
Frisch aus der Redaktion