Hackerangriff auf Pi-News

Im „Störungsmelder“ Blog von Zeit.de freut man sich, dass die „Islamfeinde offline“ sind.

Seit gestern funktioniert nur noch der Notfallblog von Pi, da solche Angriffe keine Seltenheit sind.

Die Hintergründe für den Angriff braucht man nicht erläutern, nur wer genau dafür verantwortlich ist, ist eine andere Frage – Feinde hat sich Pi genug gemacht.

Dieses Mal sieht es so aus, als wäre nicht nur eine DDos Attacke auf die Server gestartet, sondern möglicherweise auch die Domain gekapert worden, da ein sogenannter Parking-Service erscheint, wenn man die Domain aufruft. Bei normalen DDos-Angriffen wird nur der Server lahmgelegt, es erscheint bei den Lesern eine Fehlermeldung. Hier ist den Angreifern offenbar eine Umleitung der Domain gelungen.

Pi-News wird anonym betrieben über einen Registrar, der den Inhaber der Domain geheim hält. Solche Dienstleistungen werden nur über das Ausland angeboten und sind natürlich nicht immer zuverlässig.

Dennoch handelt es sich bei Domain-Hijacking um Cyberkriminalität, die nach deutschem Recht strafbar ist. Pi-News wird zwar als rechtsextrem eingestuft und teilweise werden oder wurden Gruppen auch vom Verfassungsschutz beobachtet, als nicht-kommerzielle Plattform aber verstößt der anonyme Betrieb nicht unbedingt gegen die Impressumspflicht. Eine Handhabe für die Behörden, die Seite vom Netz zu nehmen, wie beispielsweise bei der Plattform Altermedia Deutschland gibt es nicht. Auch auf der Zensurliste der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften ist Pi-News unseren Recherchen nach nicht gelistet. Die Inhalte der Liste dürfen wir nicht veröffentlichen, wohl aber berichten, wer nicht darauf steht.

Im Gegensatz zu Pi-News wird die Seite „Linksunten“ aus dem Indymedia-Netzwerk eindeutig als verfassungsrechtlich „problematisch“ eingestuft, da dort immer wieder zu Gewalttaten aufgerufen und mit den entsprechenden Erfolgen geprahlt wird. Eine Handhabe gegen die kriminellen Aktivitäten sieht man aber derzeit nicht bei den Behörden.

Die Gegner von Pi-News kümmert die Rechtslage wenig, sie haben das Gesetz wieder einmal in die eigene Hand genommen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5620 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Das ist die Machart der Antifa. die stören sich weder an Gesetze noch irgendwas anderes.
    Mit Schergen wie Maas im Rücken und den nahezu unendlich sprudelnden Steuermillionen kann man da schon einiges „bewegen“. Das war das gleiche bei SA und später der SS.
    Wer Parallelen findet darf sie behalten.
    Wirs aber die politisch unkorrekten nicht weiter stören.
    Die wissen dass sie recht haben mit ihrer Weigerung, im Schleim des Faschismus zu baden.

  2. Linke und Grüne sind so ecklige faschistenschweine.

    Der Faschismus steht kurz vor seiner Blütezeit. Dank linksgrüner Politik und der islamischen Invasion kann er gedeien und wächst schneller als in den 30er Jahren.

    Genauso wie man heute Hitler zitiert (Junden sind nicht arisch und so) wird man in 100 Jahren eine Merkel oder einen Gabriel ztieren (Das Pack ist nicht Politisch korrekt genug).

    Genau wie man damals keinen Job bekommen hat wenn man nicht arisch war bekommt man heute keinen job wenn man nicht politisch korrekt ist.

    Die faschistische Unterteilung des Lebens in Lebenswert und nicht Lebenswert finde heute mehr statt als in den 30er Jahren. Bei den Moslems nennt man es Gläubig und Ungläubig(Koran:“Behandelt sie schlimmer als vieh“) und bei linksgrüner Politik gibt es einmal das ungebildete rechte Pack und die gebildeteten anständigen Bürger. Komisch ist nur die AfD doch mehr hohe Bildungsabschlüsse nachweisen kann als alle anderen Partein. Ein SPD zum Beispiel will jemanden namens Schulz zum Kanzler machen. Dieser konnte sein Abitur nicht machen da er in der 11. Klasse zwei mal sitzen geblieben ist. Seine Berufslehrer musste er wegen Alkoholsucht abbrechen.

    • Damit passt er ja perfekt is das Bild der bildungs- berufs- und chrakterlosen politischen Klasse von heute. Das Grünzeug wimmelt nur so von berufslosen, Bildungslosen und Schulabbrechern.
      Roth und ANales haben schlappe 50 Semester gemeinsamer Studienzeit vorzuweisen.

Kommentare sind deaktiviert.