Gruppenvergewaltigung: Drei Ausländer sollen Frau in Unterführung überfallen haben

Gießen: An der Bahnunterführung in Richtung Güterbahnhof wurde eine 34 – Jährige am frühen Sonntagmorgen Opfer eines sexuellen Übergriffs, wie die Polizei berichtet: 

Die Frau hatte gegen 00.45 Uhr ein Lokal in der Frankfurter Straße verlassen. Sie bog danach von der Bahnhofstraße in Richtung Güterbahnhof ab und lief dann weiter entlang der Wieseck. Im Bereich der Unterführung seien dann plötzlich drei Männer aufgetaucht. Ob sie die Frau bereits zuvor verfolgt haben, ist unklar.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Die Unbekannten sprachen sie dann in einer ihr unbekannten Sprache an und schubsten sie. Im Anschluss wurde sie den Tätern unter Gewaltanwendung sexuell missbraucht.

Die Täter sollen alle dunklen Haare haben. Einer der Männer soll 160 Zentimeter klein sein und einen dunklen Teint haben. Er soll einen auffälligen weißen Pulli mit grauen Längsstreifen getragen haben. Die beiden anderen Täter sollen im Vergleich dazu auffällig groß sein.

Die Kripo sucht Zeugen, die Hinweise zu den gesuchten Tätern geben können. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6142 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. In Gießen ist doch der Antifa-Anteil unter den Doofen mehr als 100 %.
    Dort stammte doch auch das Busunternehmen her, das die Uni zum Transport der Antifa-Schläger zum AfD-Parteitag nach Stuttgart gemietet und im Vorfeld schon bezahlt hatte .
    Also alles klar. Man bekommt was man bestellt hat.

Kommentare sind deaktiviert.