Großfeuer in Heide – Brandstiftung als Ursache vermutet

Polizei sucht nach weiteren Zeugen

HEIDE: Bei dem Großfeuer in der Innenstadt wurden mehrere Häuser zerstört. 

Verletzt von den 16 Betroffenen wurde niemand, darunter unter anderem 6 Flüchtlinge, sowie mehrere Personen mit Migrationshintergrund.

Die Ermittler teilen mit:

Nach Bewertung aller zur Verfügung stehenden Aspekte muss definitiv von einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen werden. Andere Brandursachen, insbesondere ein technischer Grund, können ausgeschlossen werden.

Hinweise auf Täter und deren Motivlage liegen z.Z. nicht vor. Die Polizei ermittelt in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe mit Hochdruck. Zeugen wollen unmittelbar bevor der Brand entdeckt wurde einen Knall gehört haben.

Der Zeuge, der das Feuer entdeckt und die Bewohner alarmiert und aus dem Gebäudekomplex geholt hat, wurde von einem ihm unbekannten Mann dabei begleitet, vom Aussehen her eher groß und sehr dünn.

Diese Person ist der Polizei noch nicht namentlich bekannt. Sie wird gebeten, sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen und sich mit dem Sachgebiet 1 der Kriminalpolizei in Heide unter Tel. 0481 / 94-0 in Verbindung zu setzen.

Auch weitere Zeugen, die an der Brandstelle etwas beobachtet haben oder ebenfalls den Knall wahrgenommen haben, mögen sich bitte bei der Polizei melden. Sachbearbeitung: Kripo Heide, SG 1, Tel. 0481 / 94-0

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5966 Artikel

Frisch aus der Redaktion