Großeinsatz in #Lübeck – „Mann“ stirbt nach Schusswechsel mit Polizei

    Und die nächste Meldung, die wenig Aufklärung bringt. Fest steht nur, dass ein „bedrohlich wirkender Mann“ von Passanten gemeldet wurde und dieser nun mit tödlichen Schussverletzungen aufgefunden wurde. Ein Hubschrauber ist im Einsatz – es sollen jedoch keine weiteren Verdächtigen unterwegs sein.

    Medieninformation: 

    Am Samstagnachmittag (02.11.2019) ist im Rahmen eines Polizeieinsatzes ein Mann im Bereich des Lübecker Stadtparks verstorben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einem Schusswechsel zwischen Polizeibeamten und diesem Mann auszugehen.

    Gegen 16:30 Uhr ist Passanten im Lübecker Stadtpark aufgrund seines bedrohlich wirkenden Verhaltens ein Mann aufgefallen. Sie verständigten daraufhin die Polizei. Kurz darauf fielen mehrere Schüsse im Bereich des Stadtparks. In der Krügerstraße wurde der Mann am Boden liegend gefunden. Er verstarb im weiteren Verlauf.

    Zur Stunde ist der Bereich des Stadtparks großräumig durch die Polizei abgesperrt. Ermittler der Kriminalpolizei und der Spurensicherung haben ihre Arbeit vor Ort aufgenommen. Der Ablauf des Einsatzes und die Klärung der weiteren Tatumstände sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Das bezieht sich insbesondere auch auf die Schüsse. Für die Bevölkerung besteht keine Gefahr.

    1 KOMMENTAR

    1. „High Noon“ wurde aus „Bevölkerungsschutzgründen“ von der Fußgängerzone in den Stadtpark verlegt…;-)

    Comments are closed.