Großbritannien verweigert Einreise von Edwin aus Utrecht zu @BritainFirst – Veranstaltung

Die ehemalige Dredener OB-Kandidatin und Ex-Pegida Aktivistin Tatjana Festerling berichtet über Twitter, dass das Vereinigte Königreich die Einreise von vier Gastrednern für die patriotische Partei „Britain First“ verweigert hat – darunter auch der durch Pegida bekannt gewordene Edwin Wagensveld. Er sei von der Polizei in ein Flugzeug zur Rückreise nach Amstedam gezwungen worden.

 

Nicht abgeschoben wurde Peter aus Schweden. Er konnte die Veranstaltung per Livestream ins Internet übertragen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5935 Artikel

Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Die Briten zwingen niemanden in ein Flugzeug.
    Die komplimentieren höflichst und begleiten zur gangway.
    Game over.

Kommentare sind deaktiviert.