Göttingen: Erneuter Angriff von Linksextremen auf Verbindungsstudent

GÖTTINGEN: In der Bühlstraße ist am vergangenen Sonntag (04.12.16) gegen 01.30 Uhr ein 24 Jahre alter Student kurz nach Verlassen des Gebäudes einer Burschenschaft von mehreren Personen unvermittelt angegriffen worden. Die Attacke ereignete sich auf dem Fußweg in Richtung Innenstadt in Höhe der Einmündung zur Wöhlerstraße.

Nach ersten Erkenntnissen schlugen die Täter dem 24-Jährigen u. a. mit einem unbekannten Gegenstand gegen den Kopf und beschimpften ich als „Scheiß Burschi“. Anschließend entrissen sie dem Studenten sein Verbindungsband und flüchteten. Bei dem Übergriff wurde der 24-Jährige aus dem Landkreis Uelzen leicht verletzt.

Die Polizeiinspektion Göttingen geht aufgrund der Gesamtumstände derzeit von einer politisch motivierten Tat aus. Das 4. Fachkommissariat hat den Fall übernommen. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Ein unbekannter ca. 25 bis 30 Jahre alter Mann soll dem Verletzten nach dem Überfall geholfen und ihn zurück zum Verbindungsgebäude begleitet haben. Dieser für die laufenden Ermittlungen möglicherweise wichtige Zeuge sowie natürlich auch weitere Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich unter Telefon 0551/491-2115 bei der Polizei Göttingen zu melden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5647 Artikel
Frisch aus der Redaktion