Esel strEEck dich, Tischlein deck Dich.

Was waren das doch für schöne Zeiten, in welchen Worten eine Beständigkeit zugebilligt werden konnte. „Ein Mann ein Wort“ galt als Inbegriff der Loyalität und des Vertrauens. Prof. Streek scheint dies nicht zu kennen, er streckt seine Meinung plötzlich in Länge und Breite auf dass sein Familientischlein sich noch mehr decke.

Von einem Esel wird eine ähnliche 180-Grad-Wandlung nicht befürchtet. Es widerspräche der Evolution. Ganz anders in diesen Zeiten bei manchen Zweibeinern. Wurden bislang in Karikaturen Esel mittels Karotte vor der Nase zum Vorwärtsgehen motiviert, so scheint dies eine sonderliche Erweiterung erfahren zu haben. Bände man einem Esel eine Karotte an den Schwanz, wo würde es doch sehr wundern, wenn dieser nun plötzlich gegen alle Natur rückwärts ginge. Auch das laute „I-ah, I-ah“ würde sich nimmer in ein ein „I-nein“ verwandeln.

Eine gar sonderbare Kehrtwendung offenbart nun jedoch der bislang beliebte und jungenhaft wirkende Prof. Hendrik Streek. War er für uns nicht ein Fels in der Brandung im tosenden Meer der Coronagläubigen und der Regierungspropaganda? Hat er nicht auf sanfte Art in Hunderten von Fernsehinterviews und Talkshows die Gedankenmonopole stets infrage gestellt? Hatten wir nicht alle große Hoffnung, dass seine wissenschaftlichen Ansätze endlich an höchster Stelle Gehör finden würden?

Haben sich Millionen von Deutschen in ihm getäuscht? Von Konrad Adenauer kennen wir seine Begründung seines Meinungswechsels mit den Worten „was geht mich mein dummes Geschwätz von gestern an?“.

Ob ein früheres Geschwätz nur dumm war oder nun das neue Geschwätz manipuliert ist? Fakt ist, dass der Lebenspartner des Prof. Streek urplötzlich einen hoch dotieren Job beim Gesundheitsministerium erhielt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Dass die Harmonie im Bette hoch eingestuft wird, geht in diesem Falle einher mit der Weisheit „Wes Brot ich ess', des Lied ich sing“.

Noch ist nicht aller Tage Abend. Das eingangs zitierte Volksmärchen hat einen dritten Satzbestandteil, welcher „Knüppel aus dem Sack“ lautet. Seien wir darauf schon mal gespannt.