|

,

|

Dumm, dümmer, SPD: „Transphobiefeindlichkeit“

Juliane Seifert zwitschert hier privat, steht in ihrem Twitterprofil „@Juliane_Seifert“. Beruflich sei sie „Staatssekretärin im @BMI_BUND“. Da fragt man sich, warum sie dann berufliche „Tweets“ absetzt, in denen sie ihre Dienstherrin Mandy Faeser in den höchsten Tönen lobt. Und dann auch mit einem wohl etwas unfreiwilligen Outing.

„Nancy“, die wie wir stets betonen, eigentlich Mandy heißt und deren zweiter Vorname höchstwahrscheinlich Chantal lautet, gesproch: SCHANTALL, sei die Erste ihrer Art. Und die Regenbogenflagge stehe gegen „Transphobiefeindlichkeit“ … Na, da könnten wir uns ja fast einig sein.

Si tacuisses, philosophus mansisses!


2 Antworten zu „Dumm, dümmer, SPD: „Transphobiefeindlichkeit““

  1. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Ein Beispiel mehr dafür, was für „blendendhelle“ Kerzen in den Ministerien wir mit höchsten Gehältern und Pensionen durchs Leben füttern.

    Und an dieser Stelle noch einen Gruß an die supergeile, linksextremistische Regenbogenflaggenhissexpert*IN Nancy Mandy SCHANTALL Faeser.

    Wie lange wird es dauern, bis die Berliner Tauben und Spatzen die Flagge vollgekackt haben ?

  2. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Hier noch das Video zum „historischen Moment“ für Nancy Fancy Mandy Schantall-Fans zum mitklatschen mit vor Ergriffenheit feuchten Äuglein:

    https://politikstube.com/ganz-wichtig-historischer-moment-faeser-hisst-regenbogenflagge-vor-innenministerium/

Werbeanzeigen