Die Farbe darfst du dir selbst aussuchen ...

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Eines dieser Früchtchen heißt Markus Wagner und sitzt als Fraktionschef für die AfD im nordrhein-westfälischem Landtag. Wie bereits ein FDP-Kollege soll er seine Stellung ausgenutzt haben, um sich selbst und Familienangehörige gegen "Covid-19" impfen zu lassen, obwohl sie noch gar nicht an der Reihe waren. 

Dort, wo gerade gewählt wird, macht die AfD mobil gegen den "Lockdown" und fordert statt dessen den Schutz für "Risikogruppen." Ähnlich tönt auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin "Malu" Photoshop Dreyer. Jedenfalls bis zum 14. März. So ist das eben in der Politik. Als Jens Spahn Covid-19 zunächst als etwas schlimmere Erkältung verharmloste, stieg Alice Weidel im Bundestag auf die Barrikaden und schimpfte auf die Krisenpolitik der Bundesregierung. Erst als die Querdenker im Netz der AfD den Rang abliefen, schwenkte ein Teil der Parteispitze allmählich um. Da war der Lockdown allerdings schon längst beschlossen. Ich will niemanden mit weiteren Beispielen über die geschmeidigen Charaktere "unserer" Politiker langweilen, nur eines hab ich noch. Viktor Orban hat sich öffentlich das Chinesengift injizieren lassen, um ein gutes Vorbild abzugeben. Ungarn können wir wohl als letzte Bastion im Kampf um die Freiheit vergessen.

Schwarze Pädagogik geht so: Schantall will morgens vor der Schule Coca Cola zum Frühstück statt gesunder Milch. OMG! Ein klarer Fall für die Supermilf aus den Bertelsfrau-Studios. Kinder erziehen? Das kann doch heute keiner mehr. Da müssen Fachfrauen ran. Die Supermilf fackelt nicht lange. Nach einem Gespräch mit der alleinerziehenden Hartz-4-Mutter kommt die Lösung auf den Tisch. Schantall soll mit entscheiden können und nicht das Gefühl haben, ihr würde einfach etwas über den Kopf gestülpt. Die Coca-Cola verschwindet im Abflussrohr und hinter dem Frühstücksbrettchen stehen drei Becher Milch zur Auswahl, jeder in einer anderen Farbe. Dass sich darunter auch Schantalls Lieblingsfarbe befindet, wird von der Regie verschwiegen. Natürlich funktioniert der billige Trick vor laufender Kamera und Schantall trinkt die Milch auf ex. Fall gelöst!

Wer das Prinzip nicht verstanden hat, kann gerne einen persönlichen Termin bei mir ausmachen, natürlich nur mit Maske und Abstand, aber das versteht sich von selbst. Du darfst dann wählen, ob ich dir mit den schwarzen Bikerboots, den braunen Cowboystiefeln oder den pinken Holzschuhen so feste in den Arsch trete, dass dir die Scheiße aus dem Maul fliegt. Und glaub ja nicht, dass das Ganze umsonst ist. Damit der Lerneffekt nachhaltig wirkt, musst du 50 Prozent von deinem Jahreseinkommen an mich abdrücken. Und damit kommst du noch gut weg. Beim nächsten Mal sind vielleicht schon 75 Prozent fällig ....