Das Greta kehrt zurück

Jeder erfolgreiche Teenie-Horror findet seine Fortsetzung. Nach "Scream 1 - 253", "Chucky, die Mörderpuppe" und "Das Omen" folgt nun endlich der zweite Teil der Greta-Reihe.

Der Aufguss beginnt wie schon Teil 1 mit einem Schulstreik, was zur "Pandemie-Zeit" nicht ganz so passend erscheint. Der Plot wurde ein wenig weiter entwickelt. Angeblich sei Corona vorbei, suggeriert der Klimazombie seinen Altersgenossen und lockt sie wieder in die Hotspots, wo einer nach dem anderen von dem Virus dahingemetzelt wird. Die Story dümpelt zunächst vor sich hin, die Dialoge könnten etwas ausgefeilter sein, so Kritiker, die den Streifen bereits gesehen haben. Doch die Fans würden mit einem furiosen Ende entschädigt, das Hoffnung auf einen dritten Teil mache.