Glaubt Gauland auch an den Weihnachtsmann? „Lindner und Seehofer dürfen jetzt nicht einknicken“

Der Grandseigneur der AfD äußert fromme Wünsche ausgerechnet an die beiden rückgratlosesten Politiker der Republik.

gauland photo
Foto by nicolausfest

„FDP und CSU müssen in Sachen Familiennachzug hart bleiben. Solange es kein vernünftiges Gesetz zur Einwanderung und Rückführung existiert, darf es keinen allgemeinen Familiennachzug geben.

Sowohl Lindner als auch Seehofer haben im Wahlkampf eine Obergrenzen gefordert. Eine Obergrenze würde jedoch durch einen unbegrenzten Familiennachzug vollkommen ausgehöhlt werden.

FDP und CSU dürfen dies jetzt nicht einer simplen Machtbeteiligung unterordnen. Lindner und vor allen Dingen Seehofer würden bei einem Einlenken in dieser Sache vollkommen unglaubwürdig werden.

Man kann keinen Wahlkampf mit einer Obergrenze machen und dann in den Sondierungen diese wichtige Forderung einfach wieder fallen lassen. Lindner und Seehofer dürfen nicht zulassen, dass die kleinste Jamaika-Partei, die Grünen, den beiden ihre unsinnige Politik der Masseneinwanderung aufzwingt.“

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5821 Artikel

Frisch aus der Redaktion

10 Kommentare

  1. Na , ich denke nicht das Gauland an den Weihnachtsmann glaubt.
    Denn da steckt auch eine gewisse Taktik dahinter.
    Gauland will die zwei schleimigen, machtgeilen Vollpfosten
    vor der Öffentlichkeit nochmals bloßstellen, bevor Sie einknicken.
    Denn das ist so sicher, wie das Amen im Gebetbuch !

  2. Seehofer bereitet Übergabe Bayerns an die AfD vor

    Horst Seehofer kann sich eigentlich nur noch entscheiden, ob er der Jamaika-Koalition ein Ende setzt oder seiner CSU. Beides wird er in dieser Konstellation nicht retten können. Bayern kann ohne weiteres zum AfD Super-Gau-Land werden.

    • Familiennachzug nach Jamaika
    • Elmshorner Mutter stocksauer: „Wir verzichten auf den „Lichtermarkt“!
    • Berlin: Linke und FDP wollen Schwarzfahren nicht länger bestrafen
    • Video: US, GB retten ISIS-Terroristen inkl. Waffen
    http://tagebuch-ht.weebly.com/1511.html

  3. Herr Gauland die Beiden FDP und CSU können nicht einknicken, die sind wie Pudding, sie passen sich ständig an und „GESPROCHENES“ ist die Luft nicht wert, die dabei verbraucht wurde. Also wenn Mutti auf den Tisch haut zittern bei nur munter vor sich und wenn die Grünlinge etwas sagen führen sie sich ,vor Angst wie grüne Grütze. Versprechen und Forderungen sind nur Schall, nicht einmal Rauch.

  4. Ich mag Gaulands dynamische, erfrischende, schlagfertige Art, die er gerne und häufig zur Schau stellen durfte. Wer soll’s auch machen, wenn kein charismatischerer verfügbar ist. Außenwirkung in der Politik wird generell überbewertet (wie die FDP bewiesen hat).
    Auch ein Grund, warum die AFD bei der Wahl durch die Decke ging.

    rrrrrrrhhhh…rrrrrrhhhhhhh….rrrrrrrrhhhhhh

    Ok Ok, die Alice hat’s rausgerissen….rrrrrrhhhhhh…rrrrrrrrrhhhhhh…..rrrrrrrrrhhhh

    Scheiße sprach der Großherzog
    als das Heer vorüber zog
    Scheiße sprach auch die Frau Gräfin leise
    und sie hatten beide Recht
    denn das Heer war wirklich schlecht

  5. Ich denke, Altmeister Gauland glaubt weder an den Weihnachtsmann noch an das Christkind, aber er kennt die Pappenheimer. Drehhofer ist bisjetzt jedes Mal eingeknickt, wenn Merkel bös geguckt hat. Lindner ist ein Großmaul, aber sonst? Er hat genauso wenig Eier wie der Horsti

  6. Die sog. Familienzusammenführung ist der Beweis schlechthin, dass es sich bei den „Flüchtlingen“ NICHT um Flüchtlinge handelt. Denn welcher Flüchtling lässt seine Familie, Frau und Kinder allein schutzlos in der Gefahr zurück, aus der er angibt, geflohen zu sein?

    Die Politik hat sich damit selbst entlarvt.

  7. Na endlich …. !
    Ab heute gibt es auf Opposition 24 richtig schöne
    Werbung, dass war das einzige, was ich noch
    vermisst habe :-) Dies zeigt doch, dass die
    Werbe-Industrie Lunte gerochen hat.
    Die versifften Blätter werden vor Neid platzen.
    Hoffentlich könnt Ihr damit den Mainstream noch
    mehr einheizen und aufmischen !
    So wie in den Medien, müsste für dieses ganze
    versiffte System , innerhalb der Gesetze eine Alternative geschaffen werden und der Misthaufen in Berlin, wäre
    Vergangenheit

Kommentar verfassen