Gewalttätiger Angriff auf Poggenburg

Ausgerechnet an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg wollte die AfD am Donnerstagabend eine Vorlesung zum Thema „Geschlechterforschung“ halten, bei der auch Landeschef Poggenburg sprechen sollte.

poggenburg photo
André Poggenburg bei einer Parteiveranstaltung Photo by Metropolico.org

Aber bis ans Rednerpult kam niemand. Linke Studenten waren im Anschluss an die vorherige Vorlesung im Hörsaal geblieben und empfingen die Mitglieder der AfD unter lauten Protest. Dabei soll auch ein Böller geworfen worden und es zu weiteren tätlichen Auseinandersetzungen gekommen sein.

Die Parteimitglieder flüchteten in einen Nebenraum und wurden später unter Polizeischutz aus dem Gebäude geleitet. Etwa 200-300 Studenten sollen sich an den Protesten beteiligt haben. Mindestens eine Anzeige wegen Körperverletzung sei gestellt worden, berichtet zudem der MDR.

Die Organisatoren der Vorlesung hätten es offenbar darauf angelegt, einen gewissen Aufruhr zu erzeugen, so der Dekan Prof. Michael Dick. Vernünftige Veranstalter hätten sich bei dem Ausmaß der „Unmutsbekundungen“ zurückgezogen.

Poggenburg sagte gegenüber dem MDR, es sei wichtig sich der Antifa, die große Teile der Universitäten in Deutschland regieren würde, als politische Alternative entgegen zu stellen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5639 Artikel
Frisch aus der Redaktion

8 Kommentare

  1. Auch bei den Nazis waren die S.A. höchst willkommen um die Drecksarbeit zu machen, damit keiner merkte, was für Lumpen sie da in Amt und Würden gehievt hatten. Als sie den Großkpopferten gefährlich würden, legt man ihren Boss Röhm der Einfachheit halber um.
    Bin mal gespannt wie die Schlägertrupps der Blockparteien sich weiter entwickeln.

  2. Diese hohlen indoktrinierten, jungen Arschlochgesichter, haben bis jetzt nur auf Staatskosten gelebt und möchten das am liebsten Ihr ganzes jämmerliche Leben lang.
    „Wir wollen keine Monokultur, sondern eine Bunte !“
    Können Menschen noch doofer daher reden ?
    Gegen eine bunte Kultur hat selbst die AFD nichts, wenn die „Bunten“ qualifiziert sind, sich integrieren und unsere Gesetze beachten.
    Doch was hat uns diese Regierung beschert ? … zu 80 Prozent menschlichen Abfall, von denen die wenigsten sich jemals selbst ernähren können.
    Außerdem eine Religion, die menschenverachtend ist und unschuldige Menschen ermordet.
    Ihr Bunten Affen seit doch so weltoffen, warum schaut Ihr nicht nach Kanada, USA, Australien und noch vielen anderen westlichen und auch östliche Staaten.
    In diese Staaten dürft nicht einmal Ihr Idioten einwandern, weil Ihr ein faules Pack seit und Euch auch nicht selbst ernähren könnt. Es scheint so, dass Ihr zwar bis zum 30. Lebensjahr in „studiert“ und den Steuerzahler mächtig in die Taschen greift, aber über den Tellerrand könnt Ihr nicht hinaus schauen.
    Wenn Ihr Studententrottel so eine Bunte Welt wollt, in der Eure weiblichen Mitschüler
    nach 21 Uhr sich nicht mehr auf die Straße trauen, oder Ihr selbst bei einer Veranstaltung in die Luft fliegt, dann habt Ihr es eigentlich gar nicht anders verdient.

  3. Hohoho, die linken Spinner werden sich in 15 Jahren verwundert die Augen reiben, wenn sie fremd im eigenen Land sind. Wenn jede zweite Frau schon mal belästigt oder vergewaltigt wurde. Wenn sie ihre Töchter zur zwangsweisen Beschneidung bringen müssen, weil die Gesetze das vorschreiben.
    Ich freu mich….

    • Diese „linken Spinner“ sind die Generation, die in Deutschland in 20 Jahren
      den Ton angeben werden. In Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.
      Aber mich tröstet da eine alte Erkenntnis:

      Wer mit 20 kein Sozialist ist, hat kein Herz.
      Wer mit 50 immer noch Sozialist ist, hat keinen Verstand.

      • In zwanzig Jahren hat der Islam das Sagen. Was der IS mit den Menschen, der Kultur, den Jahrtausend Jahre alten Denkmälern, den Städten und der Infrastruktur macht sehen wir ja.
        In 5 bis 10 Jahren haben wir hier Zustände wie in Teilen von Schweden oder Frankreich, in 15 bis 20 Jahren haben wir hier Zustände wie in Mogadischu oder Aleppo.
        Inkas in Südamerika, Indianer in Nordamerika, Aborigines in Australien. Jetzt wird halt wieder eine Bevölkerung ausgerottet. Ich frage mich nur, wie die linksgrünen Gutmenschen glauben können, das sie verschont werden.

  4. Die Jugend ist ein Spiegelbild der Gesellschaft und solche Dinge passieren, wenn unsere Kinder schon in den Kitas und Schulen mit der gesellschaftspolitischen Gesinnung von pädophil veranlagten Grünen, leistungswilligen Linken und arbeitsscheuen Sozis indoktriniert und umgekrempelt werden. Diese parasitäre Umverteiler-Mafia fragt nicht danach wer, was, wo und wann erwirtschaftet und all die Leistungen erbringt, die den bereits im steilen Sinkflug befindlichen, künstlich aufgeblähten BRD-Selbstbedienungsladen am Laufen halten. Sie präsentieren sich ungeniert und elitär auf Kosten und zu Lasten der Lebensleistungen anderer als die besten aller Gutmenschen, humanitäre Multikulti-Päpste und einzig wahren und gerechten Weltverbesserer ohne dafür auch nur einen einzigen Cent selbst erarbeitet zu haben.
    Im Ergebnis suhlt sich eine fettgenährte, zum politischen Denken meist unfähige und verblödete Studentenschaft mit besserem Hauptschulabschluss, die weder harte Arbeit, Not noch Elend kennt oder erfahren mußte, im stickigen Mief des politisch korrekten Mainstreams und knüppelt unter Beifall ihrer linksgrünversifften, abgrundtief arschkriechenden Biedermann-Professoren und Doof-Dozenten auf Andersdenkende ein. Der größte Teil dieser Nachwuchs-Idioten weiß wohl kaum gegen wen, was oder warum überhaupt demonstriert wird. Doch etwas Laulärm und Dummdödel-Krawall bringt ihnen, einem Haufen klugmopsender, verwöhnter Nehmer-Scheisser, immerhin ein wenig Abwechselung in ihr langweiliges, meist ödes und von jämmerlicher Unterwürfigkeit geprägtes Wohlstandsdasein. Es ist schon tragisch mit anzusehen was mit jungen Leuten passiert, wenn sie über Jahre dem linksgrünen Gesocks als Werkzeug überlassen werden und zu folgsamen Lemmingen dieses widerlichen Abschaums heranwachsen.

  5. Kaum zu glauben, aber wahr !
    Was ich nicht verstehe; Was sind das für Lehrer und Professoren die diese jungen
    Volltrottel so indoktrinieren.
    Diese menschlichen Versager, gehören doch in eine Irrenanstalt, statt auf einen Lehrstuhl ?

Kommentare sind deaktiviert.