Wegen ihrer Mitgliedschaft in der AfD und Auftritten beim Frauenbündnis Kandel ist die Lehrerin Myriam Kern schon früh ins Visier von Linksextremen geraten.

Myriam Kern / Frauenbündnis Kandel / Foto: O24

Diese Woche hat die Hexenjagd einen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Die Schulbehörde hat Kern offenbar gleich mehrfach versetzt, die Lokalpresse berichtet ausführlich darüber. In der Rheinpfalz hieß es am 21. August:

Myriam Kern arbeitet seit diesem Schuljahr an zwei Landauer Grundschulen. Sie hat Verbindungen zum rechtsextremen Frauenbündnis Kandel und sich als „Stimme von Kandel“ in der rechten Szene einen Namen gemacht. Darf so jemand kleine Kinder unterrichten?

Der Bericht zeigte Wirkung. Am Abend legte die Zeitung noch mal nach:

Eltern planen bereits Kundgebungen. Kommunalpolitiker machen mobil. 

Am Sonntag folgte die nächste Schlagzeile, dieses Mal ohne Bezahlschranke:

Lerch: Aufsichtsbehörde und Ministerium ducken sich im Fall Kern weg

Am Montag um 11:36 Uhr darauf die erste Erfolgsmeldung:

Rechte Lehrerin nicht mehr an Landauer Grundschulen tätig

Am Montagabend reicht der Begriff „Rechte Lehrerin“ schon nicht mehr aus, die Zeitung titelt:

Rassistin jetzt an Förderschule

Aber das reicht der Gesinnungspolizei noch immer nicht. Myriam Kern soll abgesetzt werden. Ein Mitarbeiter der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) packt angeblich aus und sagt:

„Ich würde mein Kind nie auf eine Schule schicken, an der Myriam Kern …“ der Rest verschwindet hinter der Bezahlschranke.

Das ist dieses Deutschland 2020, das beste, das wir je hatten. Ein Land, in dem ein unbedeutender Kreml-Kritiker auf Staatskosten eingeflogen wird, der als Blogger in Russland übrigens weitaus krassere Ansichten vertritt, als im Parteiprogramm der AfD zu finden. Vor der Charité findet man seltsamerweise keine Antifa und Omas gegen Rechts, die gegen die Behandlung von Nawalny protestieren. Wer rechts ist, bestimmt eben die Gesinnungspolizei.

14 KOMMENTARE

  1. Zitat: „Darf so jemand kleine Kinder unterrichten?“
    *
    Im Prinzip…,ja!
    Aber wer wird die sonstig hyperventilierende linke Lehrerschaft in dieser – von Corona ohnehin extrem geschwächten Berufsgruppe – im Schuldienst ersetzen?

    Björn Höcke wäre als Gymnasiallehrer ja eine durchaus brauchbare Alternative, ist aber derzeit als Fraktionsvorsitzender der AfD im Thüringer Landtag für den Schuldienst nicht verfügbar.

    Aber noch ist unser Bildungssystem nicht gefährdet, denn Bischof Bedford-Strohm reagierte auf die aktuelle Notlage und verkündet von der Kanzel:

    „Unser „Kirchenschiff“ Sea-Watch 4 ist ab heute das einzige zivile Schiff, das auch „Lehrfachkräfte“ im Mittelmeer rettet. Und zwar solange, bis das Problem „linientreues und rassistenfreies Lehrerkollegium“ gelöst ist!“

  2. Dieser Denunziantendreck isr wahrhaft widerlich. Bis vor wenigen Jahren hätte man es nicht für möglich gehalten, dass so etwas wieder möglich ist.

    Jeder weiß jedoch nun, wie die Verhältnisse im dritten Reich waren, und wie sie überhaupt möglich wurden.

    Fazit: Trau keinem Nachbarn oder Geschäftskollegen über den Weg, er könnte ein mieses Charakterschwein sein Soweit ist es nun gekommen- Wir haben viele verachtenswerte Subjekte unter uns, die man am besten hochkant aus dem Land werfen solltem und zwar PRONTO.

    Das ganze ist aber auch einer von vielen Belegen dafür, dass echte Herzblutdemokraten selten sind in diesem Land, totalverblödete, ideologisierte und grenzdebile Mitläufer jedoch massenweise ihr Unwesen treiben.

  3. Was sagt sie denn Falsches? Wo steht sie nicht auf dem Boden des Grundgesetzes? An welcher Stelle besteht ein Verstoß gegen objektiv und wissenschaftlich begründete pädagogische Regeln? Welche Sachgründe führt der mobbende Teil der Elternschaft an? Wie groß ist dieser Teil tatsächlich? Was tun Schulleitungen und Schulverwaltung, um die in Rede stehende Beamtin im Umsetzen ihrer hoheitlichen und grundgesetzlich gedeckten Befindlichkeit zu schützen? Wie verwahrt die Schulbehörde die Tätigkeit der Beamtin gegenüber politisch beliebiger Begehrlichkeit des Mobs? – Oder wollen die Behörden eingestehen, dass das grundsätzliche beamtliche Treueverhältnis in seinem Gegenbindungscharakter aufgekündigt ist? Wo ist der parlamentarische Beschluss? Wo ist die Bekanntgabe nachlesbar?

    • Es gibt keinen Schutz seitens der Schulbürokratie, sonst würde er längst aktiv sein. Vergessen sie nicht, dass es sich dabei um eine weisungsgebundene und instrumentalisierte Administration handelt.

  4. Diese perverse Welt wurde durch das Merkel-Unrechts-Regime geschaffen :
    ISlamistische Fanatiker, Frauen-Hasser, Verbrecher und Gewalttäter werden zu Hunderttausenden ins Land gelassen und auf Kosten der Deutschen gepampert.
    Wer dies als Unrecht erkennt und benennt, wird diffamiert, bedroht und möglichst sozial vernichtet.

    Danke an diese mutige Frau und alle, die trotzdem den Mund aufmachen !
    Widerstand !!!

    • Wobei zu bemerken ist: Bei gesunden Männern gibt es keinen Frauenhass. Im Gegenteil.

      • Stimmt, aber die Zonen-Pomeranze hat bekanntlich im Wege des Hochverrats Abermillionen „Kranke“ ins Land geschleust, und ein Ende ist nicht abzusehen.

        Die First-Class-Chalets in der Klapse für Kulturfremde dürften auch bald restlos ausgebucht sein.

  5. Assi hat des Pudels Nebensächlichkeitskern mal wieder haargenau getroffen. Wo doch jeder weiß, wer genau die „Lehrerpartei“ ist.

    Ob Frau Kern in Meuthens AFD eine Zukunft hätte, oder doch eher das Schicksal derer teilen müsste, die dort mittlerweile (unter Beifall gewisser Denunziantenlumpen) als „Rechtsradikale“ und „Neonazis“ vom Hof gejagt werden?

    Frau Kern soll sich einen guten Anwalt nehmen, oder besser gleich 3.

    • Die Frau Kern braucht wirklich 3:

      Einen Anwalt, einen Staatsanwalt und einen Richter, die nicht auf der Gehaltsliste des „Tiefen Staats“ zu
      finden sind!!!

      Auch keine Trolle, die gute Ratschläge geben.

    • Ja, Anwalt, wenn man das Geld riskieren will. Aber man muss aufpassen, an welche Kanzlei man sich wendet. Die Erfahrung lehrt, dass gerade in den Verwaltungshochsitzen zwischen bestimmten RA-Kanzleien und Schulbehörden Kungelverhältnisse bestehen. Dann ist man abgezockt und steht zuletzt noch nasser da.

  6. Die nichtsnutzigen Büttel der ADD Aufsichts und Dienstleistungsdirektion.
    Weder Aufsicht noch dienen ist denen ein Begriff. Das sind Faulenzer und Abzocker. Mehr nicht.
    Was sich von Steuergeld bezahlt in diesem Neu-Shithole Germoney herumtreibt spottet jeder Beschreibung.
    Früher sassen Patrioten in der Regierung und Verbrecher im Zuchthaus.
    Doischeland das Paradies der Sesselfurzer.

    • Jetzt habe ich doch tatsächlich, statt ADD, erst AfD gelesen, und dabei sofort an deren Vorstand gedacht.

Comments are closed.