Gescher: Brandstiftung in Kirche

Am Donnerstag entdeckte eine Kirchgängerin gegen 14.30 Uhr, dass in St.- Pankratius Kirche am Kirchplatz das Fürbittenbuch angezündet worden war.

gescher kirche photo
Photo by muensterland

Das Feuer war erloschen und richtete glücklicherweise keinen weiteren Schaden an. Da das Buch auf einem Pult lag, hätte sich das Feuer leicht ausbreiten können.

Täter hatte zuvor mit dem Kirchenstempel (lag neben dem Fürbittenbuch) das Fürbittenbuch verschmiert.

Die Kirche war zur Tatzeit frei zugänglich. Hinweise auf den oder die Täter liegen laut Polizei derzeit nicht vor.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5936 Artikel

Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Man braucht nicht weit zu gehen, um den Täter zu finden. Einem Europäer fällt eine solche Tat samt Ausübung nicht ein. Weder von der Tradition her gesehen. Noch von einem anderen Bezugspunkt aus betrachtet. Das ist nicht christlich-europäisch. Es ist auch nicht europäisch-atheistisch. Solche irren Ideen sind aber der Ausdruck eines ganz anderen Denkens. Ein Moslem denkt so. Der hat seinen irren Mohammed-Zerstörungs- und Tötungswahn im fanatisieten hohlen Schädel und das ist sein Grund und der läßt ihn handeln.

Kommentare sind deaktiviert.