Gender-Pädagogik ist schädlich für Kinder!

Gender, Ehe für alle und „Dekonstruktion“ von Mann- und Frausein. Der links-grüne Gender-Wahn ist nutzlos. Rettet unsere Kinder vor diesem Irrsinn!

Mit was die links-grünen Gender-Idioten unsere Kinder vollmüllen: Ehe für alle, perverser Sexualunterricht und Gender:

Eine Studie der City „University of London“ (siehe Quellen) bestätigt, dass die Gender-Theorie unwissenschaftlich ist.

Kinder bevorzugen nämlich Spielzeuge, die ihrem Geschlecht entsprechen: Jungs also Autos, Mädchen, Puppen). Die Stereotypen sind demnach schon mit neun Monaten angelegt. Lange Zeit also, BEVOR Kinder ihr Geschlecht wahrnehmen.

Die Gender-Theorie, dass geschlechtertypisches Spielverhalten lediglich das Ergebnis einer entsprechenden Sozialisation sei, ist hiermit wissenschaftlich widerlegt.

Gender-Pädagogik ist Irrsinn und gefährlich

Weiterlesen www.michaelgrandt.de

2 Kommentare

  1. Das ist ein alter Hut. Schon vor Jahren konnte man von einem Experiment lesen, bei dem dieser Versuch mit Affen (!) gemacht wurde. Und auch da zeigte sich: Junge männliche Affen spielen mehrheitlich mit Autos (natürlich nicht in der freinen Natur, sondern wenn man sie ihnen zur Verfügung stellt), weibliche mit Puppen. Abweichungen gibt es, sind aber geringfügig. Eigentlich wäre das eine sensationelle Nachricht gewesen, in unsere Erziehungsmedien hat sie es freilich nicht geschafft.

Kommentare sind geschlossen.