Gelsenkirchen: Polizeibeamte durch “Personengruppe” angegriffen

Das politisch korrekte Rätsel des Tages

Immer diese “Personengruppen”! Waren es dieses Mal Zahnärzte und Atomphysiker, Bibelforscher und Koranschüler oder gar ein Trachtenverein aus dem Musikantenstadl?

Die Wahrheit liegt wie immer, irgendwo im Dunkeln!

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Gelsenkirchen (ots) – Eine Streifenwagenbesatzung wollte um kurz nach Mitternacht auf der Bochumer Strasse einen PKW kontrollieren.

Der Fahrer hielt unvermittelt an und flüchtete zu Fuß. Ein Polizeibeamter verfolgte den Flüchtigen zu Fuß. Eine Gruppe von acht Unbeteiligten erkannte die Situation und versuchten den Beamten an der Verfolgung zu hindern. Dabei versuchen sie unter anderem ihn mit Tritten zu Fall zu bringen. Der zweite Beamte wollte die Verfolgung mit dem Streifenwagen aufnehmen, als weitere Personen den Streifenwagen blockierten.

Beide Beamten konnten sich mit körperlicher Gewalt durchsetzen und die Verfolgung fortsetzen. Der Flüchtige konnte schließlich gestellt und festgenommen erden. Nun versuchte eine Gruppe von ca. zwanzig jungen Männern weitere Maßnahmen zu verhindern, bedrohten die Beamten und gingen diese massiv an. Dabei sollte der Festgenomnene offensichtlich befreit werden. Die Situation konnte mit starken Unterstützungskräften beruhigt werden.

Dabei wurden auch Beamte einer Hundertschaft eingesetzt, die im Rahmen des Fußballspiels auf Schalke eingesetzt waren. Dabei kann es zu mehreren Widerstandshandlungen.

Letztlich wurden 4 Personen fest- bzw. in Gewahrsam genommen. Es wurden eine Pistole und ein Messer sichergestellt. Ein Teil der Gruppe konnte flüchten.

Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6142 Artikel
Frisch aus der Redaktion