Folgt uns auf Telegram und Gab

Buer. Eine 32-jährige Gelsenkirchenerin wurde auf der Straße von einem 43-jährigen Mann mit einem Messer angegriffen, wobei er ihr mit diesem erhebliche Stichverletzungen zufügte. Anschließend flüchtete der Täter von der Örtlichkeit. Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte die Polizei den Mann im Nahbereich des Tatortes festnehmen. Ein Rettungshubschrauber brachte die verletzte Frau nach notärztlicher Erstversorgung zur stationären Behandlung in ein örtliches Krankenhaus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht Lebensgefahr. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Hintergründe blieben ungenannt.

1 KOMMENTAR

  1. Solange man Männer noch nicht gänzlich verbieten kann, sollte zumindest ein generelles Messerverbot für alle Männer gelten.

    Echte Männer schmieren ihre Butterbrote sowieso nicht selber.

Comments are closed.