Geht’s noch? Deutsche Politiker wollen FPÖ-Kandidaten Hofer verhindern

Die Österreicher haben gewählt und dem Zweiparteiensystem eine deutliche Absage erteilt. Das Ergebnis sorgt für Angstschweiß bei deutschen Politikern und entlarvt erneut deren scheinheiliges „Verständnis“ für Demokratie.

 Sigmar Gabriel photo
Photo by Metropolico.org

In dem Wahlerfolg des Rechtspopulisten sieht die SPD einen „Weckruf für Europa“. Parteichef Gabriel will erreichen, dass der Grünen-Kandidat im Mai die Stichwahl gewinnt.

Zeit online

Nach all der Heuchelei und den vielen Rechtsbrüchen der GroKo kann sich gar nicht mehr ein besonders großer „Das kann doch nicht wahr sein“ – Reflex einstellen, aber die Offenbarung des Sigmar Gabriel ist eine einzige demokratiefeindliche und antiösterreichische Schande.

Es wird nicht der letzte virtuell ergossene Kübel voller Jauche über einen demokratisch geäußerten Volkswillen sein, den der Abwickler der Sozialdemokratie in Deutschland aus seinem voluminösen Verdauungstrakt erbricht, aber einer seiner letzten.

Wenn das Ende naht, sind die Schreie besonders laut. Das Ende aber ist unvermeidlich festgeschrieben im Drehbuch, aber die Spannung bleibt dennoch bis zum Ende erhalten, man weiß ja nicht, wie das Schicksal ihn ereilt.

Es gehört sich nicht, über das Körpergewicht Scherze zu machen, er könnte ja auch vor lauter Wut oder Neid platzen!

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5653 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Wollen wir hoffen, dass ihn jemand auf die zu klein geratene Kluft bei seinen zusätzlichen Frustkilos hinweist, ehe die Hemdknöpfe zu einer ernsten Gefährdung für die Augen der Zuschauer werden…

  2. Die Frage an Gabriel, ‚geht’s noch‘? ist mehr als berechtigt. Sie stellt sich praktisch von allein. Denn was sich deutsche Politiker erlauben, – vor allem die auf dem absteigenden politischen Ast, – sprengt jedes Maß. Vor allem die SPD und ihr voran der Vorsitzende Gabriel, diese volumenhaltige biologische Phrasen-Dreschmaschine, tut sein ‚Bestes‘, den politischen deutschen Namen zu mißkreditihren. Ich sehe innenpolitischen Zusammenhang. – Denn (SPD-bezogen) von Wahlergebnis zu Wahlergebnis weiter in Richtung Ausgang transportiert zu werden, – da kommt bestimmt keine Freude auf. Und weil die politische Szene das Übergreifen der Wählerstimmung auf Deutschland befürchten läßt, passiert dieses aus Furcht vor den Konsequenzen dieses Theater. Die oestereichische Politik sollte sich eine derartig dreiste Einmischung in iher inneren Angelegenheiten strikt verbitten.

  3. Big Siggy, bitte, bitte schick den Stegner nach Wien um den grünen Bello zu unterstützen.

    Der Wahlerfolg für Hofer ist dann zu 100% sicher ;-)

Kommentare sind deaktiviert.